Partner

Fotoportal

Counter

Heute 311

Gestern 497

Woche 808

Monat 9379

Insgesamt 780663

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Samstag, 17. September 2022 | Vogtlandklasse | 6. Spieltag

1.FC Wacker Plauen - SSV Bad Brambach 5:1 (4:1)

Tore: 1:0 Franz Hohmuth (9.), 1:1 Moritz Voigt (17./FE), 2:1 Arthur Körner (25.), 3:1 Niklas Steinkampf (37.), 4:1 Marcel Grellmann (43.), 5:1 Arthur Körner (69.). 

Zuschauer: 100


 Souveräner Sieg gegen ersatzgeschwächte Gäste

Nach gefühlt einem Jahrzehnt hat der 1.FC Wacker Plauen ein Punktspiel ganz souverän und ohne Herzklopfen für die Anhänger gewinnen können. Die Gäste aus Bad Brambach hatten enorme Personalprobleme und konnten am Ende den spielstarken Wackeranern nicht Paroli bieten. Vom Anpfiff weg dominierten die Wackeraner das Spiel und hatten bereits in den ersten Minuten zahlreiche Chancen. Franz Hohmuth erzielte nach Flanke von Degelmann per Kopf den bis dahin schon überfälligen Führungstreffer. Auch danach blieb Wacker weiter dran und drückte auf den zweiten Treffer. Aus dem Nichts folgte dann der Ausgleichstreffer für die Gäste vom Elfmeterpunkt. Zuvor foulte Wacker-Schlussmann Gebhardt unnötig den Gästestürmer. Voigt verwandelte souverän. Wacker wirkte kurz geschockt und verunsichert, doch nach einer starken Einzelleistung von Steinkampf, welcher Körner bediente war man wieder in der Spur. Bis zur Pause schraubten Steinkampf und Grellmann per Fernschuss das Ergebnis auf 4:1 in die Höhe. 

Nach der Pause blieb Wacker am Drücker, ließ Ball und Gegner laufen, verpasste es allerdings den ein oder anderen Treffer mehr zu erzielen. Nach Flanke vom eingewechselten Haußner war Körner erneut zur Stelle. Der Rest vom Spiel ist schnell erzählt. Die Gäste versuchten nicht gänzlich unterzugehen - den Ostvorstädtern fehlte die Konsequenz auf weitere Tore. Dennoch war man auf Seiten der Wackeraner natürlich zufrieden nach dem dritten Sieg in Serie. Nach sechs Spieltagen steht man damit noch ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz. Herzlichen Glückwunsch an das Team von Enrico Perez. 

In der kommenden Woche gastiert man am Samstag, 15:00 Uhr bei der zweiten Mannschaft vom SV Merkur Oelsnitz. Hier wartet sicherlich eine deutlich schwierigere Aufgabe auf unsere Mannschaft.