Partner

Fotoportal

Counter

Heute 317

Gestern 497

Woche 814

Monat 9385

Insgesamt 780669

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

Samstag, 10. September 2022 | Vogtlandklasse | 5. Spieltag

SpVgg. Grünbach-Falkenstein - 1.FC Wacker Plauen 1:4 (0:0)

Tore: 0:1 Marcel Grellmann (54.), 0:2 Niklas Steinkampf (60.), 0:3 Maximilian Jarocki (80.), 0:4 Sebastian Heintze (88.), 1:4 Benjamin Hertel (90.+1/EM). 

Schiedsrichter: Stefan Franda (Treuen)

Zuschauer: 43


 Starke zweite Halbzeit bringt zweiten Sieg in Serie

Der 1.FC Wacker Plauen kommt in der Vogtlandklasse so langsam in Fahrt. Nach dem 2:1 Heimerfolg gegen Lengenfeld, gelang in Falkenstein mit einem 4:1 Erfolg der zweite Sieg in Serie. Mit nun 9 Punkten stehen die Wackeraner aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. 

Im ersten Durchgang taten sich unsere Wackeraner gegen tiefstehende Gastgeber allerdings noch sehr schwer. Zwar hatte man deutlich mehr Ballbesitz, doch zwingende Torchancen konnte man sich nur selten erspielen. Nur zwei mal tauchte man gefährlich vor dem Tor der Falkensteiner auf. Die Platzherren hatten aber ebenfalls zwei Großchancen selbst in Führung zu gehen. Beide Male war Wacker-Keeper Gebhardt jedoch glänzend zur Stelle. Auf Seiten der Plauener fehlte einfach die Konsequenz im Spiel nach vorne. 

Wacker-Trainer Enrico Perez fand in der Pause anscheinend die richtigen Worte, denn nach der Pause agierten die Wackeraner wesentlich zielstrebiger im Spiel nach vorne. Per Traumtor aus über 20 Meter eröffnete Marcel Grellmann die Torejagd. Sein Schuss schlug unhaltbar im Tor der Falkensteiner ein. Ähnlich sehenswert der zweite Treffer von Steinkampf. Nach einer tollen Kombination war Steinkampf auf und davon und netzte souverän ein. Danach hatten die Platzherren ihre beste Phase und setzten Wacker unter Druck, ohne jedoch Großchancen herausspielen zu können. Der eingewechselte Jarocki sorgte dann per Tempogegenstoß für die Entscheidung. Nach einem Eckball erhöhte der ebenfalls eingewechselte Heintze per Kopf auf 4:0. In der Nachspielzeit erzielten die Falkensteiner den nicht unverdienten Ehrentreffer. Per Handelfmeter traf Heetel zum 1:4. Das änderte natürlich nichts mehr an einem aufgrund der zweiten Halbzeit hochverdieten Sieg der Wackeraner. 

Nächste Woche empfängt man auf eigenem Platz den SSV Bad Brambach. Anstoß ist 15:00 Uhr.