Partner

Fotoportal

Counter

Heute 257

Gestern 315

Woche 257

Monat 9523

Insgesamt 690074

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

1. FC Wacker Plauen – SG Rotschau
Ergebnis: 0-0 (0-0)
 
Wacker: Löffler, Griesinger, Lutz, Degelmann (C), Schneider (75. Hohmuth), Zeuner/V. (64. Steinkampf), Thieme (83. Walter), Heintze, Dörschel, Mazreku (60. Körner), Jarocki
 
Rotschau: Weinrich, Schareck, Winkler/V. (83. Schulz), Sporschill, Tröger, Hayati (63. Kothe), Schwarz, Sörgel, Hübscher/V., Reiher, Müller
 
Schiedsrichter: Axel Reinhold, Michael Flic, Steffen Rüggeberg
Zuschauer: 123
 
Tore: keine

Glanzloses 0:0 in der Ostvorstadt - Rotschau trifft zweimal Aluminium

Nach dem 5:4 Erfolg aus der Vorwoche wollte unsere 1. Mannschaft auch gegen die SG Rotschau nachlegen. Am Ende entwickelte sich das Spiel in die erwartete, umkämpfte Richtung.

Die erste wirkliche Torchance gab es in der 10. Spielminute. Nach einem Freistoß kommt Heintze am langen Pfosten zum Kopfball, welcher von den Rotschauern vor der Linie geklärt wird. Im Anschluss war es Lutz, der den Gäste-Keeper aus 20m prüfte. Die größte Wacker-Chance gab es dann in der 30. Spielminute. Nach Pressing von Schneider unterläuft den Rotschauern ein schrecklicher Fehlpass. Der Ball landet vor den Füßen von Mazreku, welcher sich für die kurze Ecke entscheidet und leider verzieht. Die erste Chance der Gäste kam zum Ende der 1. Halbzeit durch einen abgefälschten Freistoß. Markus Löffler war wachsam und parierte sicher. Damit ging es zum Pausentee. Wacker hätte durchaus mit einem Treffer führen können.

Nach der Pause übernahmen die Gäste dann die aktivere Rolle. Innerhalb von 5 Minuten küsste der Ball zweimal den Rahmen des Wacker-Gehäuses. Von diesen Bällen hätte durchaus einer reingehen können. Danach wechselte Trainer Ludewig zweimal aus. Für Mazreku und Zeuner kamen Körner und Steinkampf in die Begegnung. Der junge Körner war es auch gleich, der zusammen mit Schneider einen starken Spielzug aufzog. Der Abschluss von Jarocki wurde jedoch leider geblockt. Wacker war wieder besser, Rotschau lauerte auf Konter. Zwei weitere Wechsel wurden für die Schlussphase vollzogen. Hohmuth und Walter kamen für Schneider und Thieme in die Begegnung. 5 Minuten vor dem Ende musste Löffler nochmal entscheidend eingreifen. Steinkampf und Hohmuth verpassten auf der anderen Seite die Möglichkeiten zum "Lucky-Punch".

Auf das gesamte Spiel gesehen ist das Unentschieden ein gerechtes Ergebnis. Wacker hatte vorallem in Halbzeit 1 den Fuß auf dem Gas, die Gäste aus Rotschau hatten im zweiten Durchgang Pech, das zwei gute Chancen am Aluminium landeten. Wacker festigt mit dem Unentschieden den Platz im Tabellenmittelfeld. Für die Rotschauer steht der Befreiungsschlag aus der unteren Tabellenhälfte noch aus.
Am kommenden Sonntag treffen unsere Wackeraner auswärts auf den SV Fronberg Schreiersgrün. Anstoß ist um 15 Uhr.

wackerplauen