Partner

Fotoportal

Counter

Heute 267

Gestern 315

Woche 267

Monat 9533

Insgesamt 690084

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

F3-Junioren werden sensationell Dritter

Das ist schon eine kleine Sensation - unsere F3-Junioren (Bambinis - Jahrgang 2015) haben heute mit einem 4:0 Erfolg gegen Coschütz den dritten Tabellenplatz in ihrer Staffel erreicht. Mit vier Siegen, einem Unentschieden und fünf Niederlagen haben unsere eigentlichen Bambinis in der nächst höheren Altersklasse ein tolles Resultat erzielt. Das Trainergespann um Martin Hommel, Ralf Grasse und Lenny Hommel darf stolz auf seine Mannschaft sein. 

Unsere F2-Junioren haben dagegen noch zwei Spiele nachzuholen. Die Ausgangslage als Tabellenzweiter in die Meisterrunde einzuziehen ist dabei mehr als günstig. In den verbleibenden zwei Partien reichen noch drei weitere Punkte zum sicheren Einzug in die Meisterrunde. Am gestrigen Samstag feierte der junge Jahrgang der F-Junioren beim 24:1 Erfolg beim VfB Plauen Nord ein Schützenfest. 

Die F1-Junioren waren gestern beim 13:2 gegen Lauterbach ebenfalls siegreich. Das neu zusammen gestellte Team um die Trainer Peter Forst und Kevin Pötzsch ist nun richtig angekommen und steht auf dem dritten Tabellenplatz.

Zwei von drei E-Juniorenteams werden in Rückrunde wohl ebenfalls in der Meisterrunde auflaufen. Während unsere E1 mit acht Siegen aus acht Spielen bereits als Staffelsieger (HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH), fehlt unserer E2 noch ein Pünktchen aus zwei Spielen um als Tabellenzweiter ebenfalls in die Meisterrunde einzuziehen. Unsere E3 steht zwar derzeit auf dem letzten (6. Tabellenplatz) war aber gestern überraschend im Pokal erfolgreich. Mit 4:3 konnte man den zweiten Saisonsieg in Wernitzgrün einfahren. 

Bei den D-Junioren werden beide Teams die Meisterrunde nicht mehr erreichen. Die D1-Junioren rangieren derzeit auf dem fünften Tabellenrang und mussten auch im Pokal die Segel streichen.

Die D2-Junioren rangieren auf dem dritten Tabellenplatz. Der Traum vom Pokalfinale auf eigenem Platz darf nach dem knappen 2:1 Erfolg gegen Weischlitz jedoch weiter geträumt werden. 

Plauen/Berlin. Der ehemalige Plauener Nachwuchsfußballer Kassem Taher Saleh hat es in den Deutschen Bundestag geschafft. Als Abgeordneter der Bündnis 90/Die Grünen zog der 28-Jährige in dieser Woche in der Hauptstadt Berlin ins Parlament ein. Zu Hause fühlt sich der junge Mann an mehreren Orten: „Ich bin seit 2018 deutscher Staatsbürger, fühle mich als Plauener, Dresdner, Vogtländer, Sachse, Iraker und Kurde. In Plauen möchte ich mit dem Landtagsabgeordneten Gerhard Liebscher ein Bürgerbüro betreiben. Bürgerbüros möchte ich außerdem in Dresden-Süd und in Görlitz eröffnen, eben um für alle Menschen ansprechbar zu sein.“
 
30 10 21 Kassem Taher Saleh in Bundestag compress42
 
 
Kassem Taher Saleh feierte seinen Wahlerfolg mit seiner Familie im Vereinshaus Wackerbud. Foto: Karsten Repert
 
Den heutigen Bauingenieur erlebten die Fußballer vom 1. FC Wacker Plauen ab 2007 als beliebten Jugendlichen, der in der Ostvorstadt bei den C und B-Junioren als Stürmer auf Torejagd gegangen war und schnell lernte. „Durchs Studium bin ich dann nach Dresden gekommen und habe auch dort wunderbare Menschen kennengelernt. Im Herzen werde ich immer Wackeraner bleiben. Dieser liebenswerte Verein ist für das gesellschaftliche Leben der Stadt unersetzlich“, findet Kassem Taher Saleh. 
 
Seinen Wahlerfolg feierte der junge Politiker mit seiner Familie im Vereinshaus Wackerbud. Über 60 Gäste waren dabei. kare

Mannschaft

Tag

Anstoßzeit

Paarung

Ort/Ergebnis

1. Mannschaft

30.10.2021

15:00 Uhr

1. FC Wacker Plauen – BC Erlbach

Ostvorstadt

2. Mannschaft

30.10.2021

13:00 Uhr

1. FC Wacker Plauen 2 – SC Syrau 2

Ostvorstadt

3. Mannschaft

30.10.2021

15:00 Uhr

ESV Lok Plauen 2 – 1. FC Wacker Plauen 3

Lok

D2-Jugend

02.11.2021

17:00 Uhr

VfB Plauen Nord – 1. FC Wacker Plauen 2

Nord

E2-Jugend

30.10.2021

10:00 Uhr

1. FC Wacker Plauen 2 – 1. FC Rodewisch

Ostvorstadt

E3-Jugend

30.10.2021

10:00 Uhr

SpVgg Grün-Weiß Wernitzgrün – 1. FC Wacker Plauen 3

Wernitzgrün

F1-Jugend

30.10.2021

09:00 Uhr

1. FC Wacker Plauen 1 – SG Traktor Lauterbach

Ostvorstadt

F2-Jugend

30.10.2021

09:00 Uhr

VfB Plauen Nord 2 – 1. FC Wacker Plauen 2

Nord

F3-Jugend

31.10.2021

10:00 Uhr

1. FC Wacker Plauen 3 – SV Coschütz

Ostvorstadt

 
Nach der einwöchigen Pause geht es im Nachwuchs- und Männerbereich wieder um wichtige Punkte und den Einzug in die nächste Pokalrunde. Unsere E-Junioren spielen im Kreispokal, alle anderen Mannschaften sind im Ligabetrieb im Einsatz. Unsere Herrenmannschaften haben dabei wieder eine Mammutaufgabe zu bewältigen. Alle 3 Mannschaften spielen am Samstag um 13 Uhr bzw. 15 Uhr.
 
Den Anfang macht unsere 3. Mannschaft. Um 13 Uhr geht es zum Stadtderby gegen den ESV Lok Plauen 2. Bei den noch ungeschlagenen Eisenbahner geht man als Underdog in die Begegnung. Am vergangenen Wochenende konnte man nach 4 Niederlagen in Folge endlich wieder gewinnen, auch wenn das ein hartes Stück Arbeit war und eine Menge nerven kostete. Der Tabellenführer vom ESV Lok Plauen trennte sich am vergangenen Wochenende mit 2:2 von Post SV Plauen 2 und konnte dort das erste Mal in dieser Saison nicht siegreich vom Platz gehen. Wir freuen uns auf die Begegnung. Die Leitung übernimmt Uwe Petri.

Zeitgleich kommt es in der Plauener Ostvorstadt zum Duell zweier Tabellennachbarn der Kreisliga. Wacker 2 (Tabellenplatz 7) trifft dabei auf die Zweite des SC Syrau (Tabellenplatz 6). Mit einem Sieg könnte sich die siegreiche Mannschaft weiter an die Spitzengruppe herankämpfen und vor allem den Platz in der oberen Tabellenhälfte sichern. Am vergangenen Spieltag unterlag Wacker 2 nach schwacher erster Halbzeit beim Post SV mit 1:2. Für die Drachen aus Syrau gab es einen 3:1 Heimsieg gegen den ESV Lok Plauen. Fast auf den Tag genau vor einem Jahr trafen beide Teams bereits aufeinander. Dabei setzte es eine deutliche 1:4 Niederlage für die Wackeraner. Eine Revanche für dieses Spiel soll am Samstag gelingen. Die Schiedsrichter der Begegnung sind Ronny Grimm, Daniel Müller und Lukas Pöhland.

Ab 15 Uhr ist dann der BC Erlbach bei unserer 1. Mannschaft zu Gast. Der Tabellenzweite kommt mit dem Top-Torjäger Frank Schaarschmidt (11 Tore) und möchte etwas Zählbares mit ins Oberland nehmen. Unsere Wackeraner werden alles dagegen setzen und versuchen den ersten Platz in der Heimtabelle zu verteidigen. Auch Christian Schneider (10 Tore) versuchen sein Torekonto zu erhöhen und seine Mannschaft zum Sieg zu schießen. Am vergangenen Spieltag gab es für den BC Erlbach ein 4:1 Heimsieg gegen den SV 1903 Kottengrün. Außerdem verloren die Gäste erst ein Spiel in der aktuellen Spielzeit und zeichnen sich mit konstanten Leistungen aus. Wacker brachte nach einer 3:1 Führung beim Sv Fronberg Schreiersgrün leider nur einen Punkt mit nach Plauen. Dennoch kann man an diese Leistung anknüpfen und den Ärger über die "verlorenen Punkte" in zusätzliche Motivation umwandeln. Beide Teams trafen in den vergangenen 2 Jahren zweimal aufeinander. Beide Male gingen die Erlbacher siegreich vom Platz. (2:4, 0:5) Eigentlich ein guter Zeitpunkt um das Ruder herumzureißen. Die Leitung des Spiels übernehmen Johannes Schürer, Olaf Meinhardt und Manfred Jahn.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg am kommenden Spieltag und hoffen auf zahlreiche Zuschauer bei den Partien.
 
Hurra und Danke an den VFV für das Vertrauen!!!
Im Rahmen der Vorstandssitzung vom vergangenen Montag wurde auch der Ausrichter für das Pokalwochenende der Saison 2021/2022 festgelegt. Der Vogtländische Fußball-Verband e.V. hat sich nach Ansicht der Bewerbungen für den 1. FC Wacker Plauen entschieden. Damit findet das Pokalwochenende vom 25.06./26.06.2022 beim 1. FC Wacker Plauen statt. Herzlichen Glückwunsch an den 1. FC Wacker Plauen und schon heute viel Erfolg bei der Ausrichtung der Pokalendspiele in dieser Saison! „Die Bewerbung vom 1. FC Wacker Plauen hat uns am meisten überzeugt. Dazu kommt, dass die Stadt Plauen im kommenden Jahr ihr 900-jähriges Bestehen feiert und zahlreiche Feierlichkeiten geplant sind. Da passt doch so ein Pokalwochenende hervorragend hinein. Auch die Sternquell Brauerei, großer Partner für den Vogtlandpokal der Herren wird sich über diese Entscheidung, am Standort der Brauerei zu spielen, sehr freuen. Wir denken, dass wir mit dem 1. FC Wacker Plauen einen sehr guten Partner für das Pokalwochenende bestimmt haben, der sich nahtlos in die Reihe der tollen Veranstaltungen der letzten Jahre einreihen wird. Die „Ost“ hat mit großen Veranstaltungen gute Erfahrungen und ein großes Team, das wird sicher alles Klasse, so André Rabe, Geschäftsführer des VFV.“ Wir bedanken uns bei allen anderen Bewerbern und können nur animieren, auch im kommenden Jahr wieder eine Bewerbung abzugeben.
 
Quelle: VFV
Der Wacker-Bierkasten des Monats geht an zwei Frauen!

245663456 4502329329823736 3784413642510143615 n
Unglaublich große Herausforderungen muss unser Verein seit anderthalb Jahren meistern. Als wäre die Coronapandemie nicht schon genug, hat der 1. FC Wacker in dieser komplizierten Zeit auch noch seine Wirtsleute in den verdienten Ruhestand verabschieden müssen. Dass wir unser gastronomisches Angebot nicht ganz verloren haben, es ist für uns alle ein großes Glück und keineswegs eine Selbstverständlichkeit!
 
Zum Fußball gehört nun einmal auch das Drumherum. Bier, Bratwurst, Fachgesimpel. Deshalb wollen wir uns heute ganz herzlich bei Monika Kind (links) und Dagmar Kilian bedanken. Unsere Helden des Alltags sind ganz leise für den Verein im Einsatz. Sie wirbeln im Hintergrund, damit wir beim Kaffee zusammensitzen können. Wer solche wunderbaren Helfer in seiner Mitte hat, der kann vielleicht auch scheinbar Unmögliches schaffen. Ein Vereinshaus mit Ehrenamtlichen zu betreiben, das ist ganz bestimmt eine der größten Herausforderungen im Sport.
 
Der Bierkasten der Woche geht deshalb heute an Dagmar und Monika. Bei Sabine Wolfram steht euer Dankeschön im Bierkasten auf der Stöckigter Straße bereit. Natürlich hat die Sternquell-Brauerei noch Radler und Grapefruit oben draufgepackt, damit ihr mit euren Männern mal auf euch selbst anstoßen könnt. Danke liebe Dagmar, danke liebe Monika!
 
Foto: Karsten Repert