Partner

Fotoportal

Counter

Heute 274

Gestern 266

Woche 274

Monat 4444

Insgesamt 735588

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Lang lang ist es her…endlich geht es wieder auf den Platz!

Nach der langen coronabedingten Pause geht der reguläre Spielbetrieb wieder an den Start. Dabei machen unsere D2-Junioren den Anfang und treffen am Samstag auf die zweite Vertretung der SpG Mühltroff/Pausa. Dieses Spiel ist das letzte Spiel der Hinrunde. Beide Mannschaften stehen fest auf den Tabellenpositionen 4 und 5. Daher hat die Begegnung keinen Einfluss mehr auf den Tabellenstand, dennoch ist es super für die Kids wieder im Wettbewerb zu stehen. Das Spiel wird um 10 Uhr auf dem Kurt-Helbig-Sportplatz angepfiffen.

Mannschaft

Tag

Anstoßzeit

Paarung

Ort/Ergebnis

D2-Jugend

05.03.2022

10:00 Uhr

1. FC Wacker Plauen 2 – SpG Mühltroff/Pausa

Helbigplatz

Wir haben mal wieder einen Wacker-Bierkasten des Monats zu verteilen. Die Februar-Ausgabe geht dabei an ein Wacker-Urgestein - Karsten Repert
 
andre karsten
 
Wir könnten jetzt anfangen aufzuzählen was du schon im Verein gemacht hast, aber dann würden die Wenigsten diesen Text zu Ende lesen. Hier ein paar Auszüge: Spieler in Herren und Altherrenmannschaften, Trainer in diversen Nachwuchsmannschaften über mehrere Jahre, Vorstandsmitglied, Stadionsprecher, Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring, Eigenbewirtschaftung, Stadtmeisterschaft, Schiedsrichter-Obmann usw.
 
wacker ebc 27 20161006 1089308638
 
Die Liste könnte noch weiter gehen, aber wir sollten uns vielleicht einfach darauf einigen, Danke zu sagen. Danke für den jahrzehntelangen Einsatz für den 1. FC Wacker Plauen. Danke für all das was du hier heute noch organisierst, obwohl sich dein Lebensmittelpunkt verlagert hat. Überall dort wo Probleme entstehen, packst du mit an. Aktuelle Beispiele sind unter Anderem die Eigenbewirtschaftung der Wackerbud und die Planung des ereignisreichen Wackerjahres 2022 inklusive Pokalendspiele und Sommerfest.
 
wacker oberlosa fest
 
Ach ja,…weil du es bist drücken wir sogar dem HSV die Daumen, damit bald mal wieder ein „Erstliga-Bier“ genossen werden darf.
Lass dir das Bier schmecken. Abzuholen wie immer in der Stöckigter Straße 51.

Die Elektrotechnik GmbH beschäftigt 80 Mitarbeiter, davon 19 Lehrlinge.

FB IMG 1645596447063

Seit 1958 gibt es die PGH Elektrotechnik und den Nachfolgebetrieb, die Elektrotechnik GmbH. Robby Clemenz ist der Geschäftsführer. Foto: Karsten Repert

Plauen. 19 Auszubildende beschäftigt die Elektrotechnik GmbH in Plauen derzeit. Das ist vor allem deshalb so bemerkenswert, weil es im Vogtland kaum noch Betriebe gibt, die so viele Lehrlinge auf die Zukunft vorbereiten. Wie dieses Traditionsunternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern sogar jetzt noch während der Coronapandemie solche tollen Zahlen schafft? „Ich denke, dass es den Mädchen und Jungs Spaß macht, Elektroniker zu werden. Es ist ein Beruf mit Zukunft, denn Strom braucht wahrscheinlich auch künftig jeder“, vermutet Robby Clemenz. Der Geschäftsführer erzielt mit seiner Mannschaft jährlich zwischen 7,5 und 10 Millionen Euro Jahresumsatz. Die Elektrotechnik GmbH (Internet www.elektrotechnik-plauen.de) ist dabei nicht nur der größte Elektroausbildungsbetrieb des Vogtlandes, sondern regional auch noch ein wichtiger Partner im sozialen Bereich, wo man sich ebenso engagiert.

Während der Coronapandemie war das Plauener Unternehmen „aufgefallen“, weil Robby Clemenz seinerzeit verkündete: „Wir haben volle Auftragsbücher und wollen auch deshalb niemanden in Kurzarbeit schicken, weil das weniger Verdienst bedeutet. Irgendwie werden wir die Krise zusammen schaffen“, ließ der Geschäftsführer damals wissen. Das ist vielleicht ein Grund, weshalb die Firma bereits jetzt Bewerbungen von Schulabgängern vorliegen hat. Nächste Woche lernen gleich sieben Azubis aus. „Wir würden gerne alle übernehmen, wenn alles passt“, kündigt Robby Clemenz an. Einige Schützlinge, die hier gelernt haben, sind übrigens auf dem Weg zum Baustellenleiter, Meisterbereichsleiter und Handwerksmeister. „Der Beruf des Elektronikers Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik ist auch für Mädchen geeignet und die Einsatzorte sind prinzipiell regional, also in der Nähe“, fügt der Chef hinzu. Wer mehr wissen möchte, der darf sich gerne bei ihm per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden. Ein paar Plätze sind noch frei...

Ausbildung zum/zur Elektroniker/in - Energie- und Gebäudetechnik

Berufsbild: Elektroniker/innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik planen elektrotechnische Anlagen von Gebäuden sowie deren Energieversorgung und Infrastruktur. Sie installieren die Anlagen, nehmen sie in Betrieb und warten oder reparieren sie bei Bedarf. Sie errichten hauptsächlich Anlagen in den Bereichen technische Gebäudeausrüstung, Gebäudeautomatisierung, Energiemanagement, Beleuchtungs- und Signalanlagen sowie regenerative Energien.
Was hat das Unternehmen zu bieten?

„Bei der Elektrotechnik Plauen bewirbst du dich bei einem der größten Elektrohandwerksbetriebe der Region mit derzeit 50 Monteuren, 12 Meistern/Technikern und 19 Auszubildenden. Unser Haupteinsatzgebiet ist das Vogtland und der fränkische Raum“, schreibt die Geschäftsleitung.

Für Industrie, Wohnungsbau, Behörden und Versorgungsunternehmen errichtet man elektrische Anlagen und führt folgende Arbeiten durch: Klassische Elektroinstallation, Beleuchtungs- und Notlichtanlagen, Mittelspannungsanlagen bis 30.000 V, Brandwarn-, Fernmelde-, Uhrenanlagen, Gebäudeautomation (KNX, Smart-Home, free@home, Homematic-IP, Philips-Hue), Ladeeinrichtungen für e-Mobility, Überprüfung ortsfester Anlagen und ortsveränderlicher Geräte.

Was du mitbringen solltest?

Gutes Verständnis für Technik sowie Mathematik und Physik, Teamfähigkeit, Körperliche Fitness, Räumliches Vorstellungsvermögen, Höhentauglichkeit, für Arbeiten auf Leitern. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Die Berufsschule befindet sich in Plauen. Schulische Voraussetzungen: Mindestens Hauptschul-, vorzugsweise Realschulabschluss. Die Noten für Mathe, Physik und Chemie sollten mindestens 3 oder besser sein. Weiterqualifizierung: Wir bieten bei einem entsprechenden Abschluss der Ausbildung die Möglichkeit der Weiterqualifizierung zum/zur: Baustellenleiter/in, Meisterbereichsleiter/in, Handwerksmeister/in, Systemintegrator/in für Smart-Home; Gebäudeautomation. Kontakt/E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (kare)

Samstag, 29. Januar 2022: F2-Junioren | Turnier in Crimmitschau

Wacker Plauen: Lennox Schwabe, Sebastian Riedel, Donis Stupning, Allessio Hiemisch, Jonas Wappler, Oskar Pham, Lenny Langner, Lian Männel, Ante Stupning, Kalle Hofmann.

Ergebnisse:

Wacker - FC Crimmitschau 3:2

Wacker - SV Zehma 2:1

Wacker - TV Oberfrohna 1:5

Halbfinale:

Wacker - Oberlungwitzer SV 1:0

Finale:

Wacker - TV Oberfrohna 1:3


 F2-Junioren erreichen Finale

Erstmals seit über zwei Jahren haben unsere F2-Junioren an einem Hallenturnier teilgenommen. Für einige Spieler war es damit sogar die Premiere in ihrem noch jungen Leben. Mit dem komplett jungen Jahrgang rechnete man sich vor dem Turnier kaum Chancen auf das Halbfinale aus. Nach zwei knappen, aber dennoch verdienten Siegen gegen Crimmitschau und Zehma stand man dennoch schon vorzeitig im Halbfinale. Gegen den späteren Turniersieger aus Oberfrohna war dann im dritten Spiel kein Kraut gewachsen - man unterlag klar und deutlich mit 1-5.

Dass man aus Niederlagen auch lernen kann, zeigten unsere Jungs dann aber in den kommenden beiden Spielen. So gewann man gegen den bis dahin souveränen Oberlungwitzer SV mehr als überraschend im Halbfinale mit 1:0. Dank einer äußerst disziplinierten und couragierten Leistung war der Sieg gegen Favoriten auch absolut verdient. 

Somit stand man überraschend im Finale und traf erneut auf den TV Oberfrohna. Im Gegensatz zur Vorrunde ging es diesmal viel enger zu. So hatten unsere Wackeraner gleich zwei mal den Führungstreffer auf dem Fuß, scheiterten jedoch am starken Schlussmann der Oberfrohnaer. Diese konnten dann im weiteren Verlauf des Finales ihre körperliche und auch technische Überlegenheit in Tore ummünzen. Trotz eines 0:3 Rückstandes gab man jedoch nicht auf und erzielte zumindest noch den Ehrentreffer. Natürlich sah man nach der Finalniederlage in einige traurige Gesichter. Am Ende jedoch überwog der Stolz über eine tolle Mannschaftsleistung.

Der Dank gilt auch dem FC Crimmitschau, der unter den aktuellen Bedinungen, ein tolles Turnier auf die Beine gestellt. Danke für Eure Einladung. Es hat Spaß gemacht, mal wieder an einem Turnier teilzunehmen. 

(Andreas Seidel)

Der 1. Bierkasten des Monats im Jahr 2022 geht an Christian Hermann. 
FB IMG 1642585229291
 
Wir freuen uns unglaublich, das du deinen Weg zur Wacker zurück gefunden hast und mit all deiner Expertise im Bereich der Finanzen die Vorstandsarbeit begleitest. Aktuell befindest du dich in deiner 2. Amtszeit als "Finanzer" und leistest fantastische Arbeit. Auch bei rechtlichen Angelegenheiten gibst du Auskunft und beteiligst dich aktiv an den wichtigsten Diskussionen um den 1. FC Wacker Plauen. Fehlt eigentlich nur noch, das du dein Comeback im Trikot der dritten Mannschaft feierst 😉.
 
Deine Kiste flüssiges Gold kannst du dir bei Sabine Wolfram im Bierkasten (Stöckigter Straße 51) abholen. Bleib wie du bist und tausend Dank für dein Engagement!