Partner

Fotoportal

Counter

Heute 271

Gestern 315

Woche 271

Monat 9537

Insgesamt 690088

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online

Nach den sonnigen Tagen der Vorwoche erwarten uns an diesem Wochenende wohl eher regnerische Zeiten. Nichtsdestotrotz spielen unsere Nachwuchs- und Männermannschaften um wichtige Punkte im Ligabetrieb.

Nach einem Doppel-Spieltag in Woche 1 dürfen sich unsere Nachwuchsteams auf eine "ruhigere" Woche einstellen. Alle Mannschaften sind im Einsatz, außer unsere D2, welche sich ein freies Wochenende gönnen darf.

Das Fußballwochenende im Männerbereich beginnt mit dem Heimspiel unserer 2. Mannschaft gegen die SpG Wernitzgrün/Markneukirchen 2. Die Gäste konnte am vergangenen Spieltag ihren 1. Punkt holen und stehen damit auf dem 11. Tabellenplatz. Unsere Wackeraner sind noch ungeschlagen in der aktuellen Kreisligasaison und auch an diesem Wochenende soll sich das nicht ändern. Allerdings muss Trainer Schneider auf einige Spieler verzichten. Wir drücken die Daumen und freuen uns auf die Begegnung. Anpfiff der Begegnung ist am Samstag um 13 Uhr. Schiedsrichter der Begegnung ist Torsten Künzel.

Zur Primetime (15 Uhr) trifft die 1. Mannschaft dann im Derby auf die SG Unterlosa. Nach der 1:3 Niederlage in Irfersgrün möchte Wacker wieder auf die Siegerstraße und den nächsten Dreier holen. Die SGU holte am vergangenen Wochenende den ersten Punkt der Saison (2:2 gegen Kottengrün) und wird dementsprechend motiviert sein sofort nach zu legen. Wacker konnte die letzten 3 Spiele gegen die Rand-Plauener gewinnen (3:0, 4:0, 2:0) und hofft diese Serie auch auf dem Gerhard-Bertram-Sportplatz weiter ausbauen zu können. Mit einem Sieg könnten die Ostvorstädter ins gesicherte Mittelfeld aufsteigen. Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer und ein Spannendes Derby. Die Leitung der Begegnung übernehmen Franz Wilhelm, Alfred Staindl und Rene Gutjahr.

Der Abschluss des Wochenendes gehört unserer 3. Mannschaft. Am Sonntag geht es um 15 Uhr, auf dem Plauener Kurt-Helbig-Sportplatz gegen die SG Kürbitz 2. Beide Teams konnten aus den 3 bisherigen Spielen 7 Punkte holen und stehen damit in der Spitzengruppe der 2. Kreisklasse. Wir sind gespannt, wie sich unsere erfahrene 3. Mannschaft gegen die verjüngte Zweite der SG Kürbitz schlägt. Schiedsrichter der Begegnung ist Gert Beier.

Der 1. FC Wacker Plauen wünscht allen Aktiven ein erfolgreiches und verletzungsfreies Fußballwochenende. Kommt gerne vorbei und unterstützt unsere Farben!

wackerplauen

Mannschaft

Tag

Anstoßzeit

Paarung

Ort/Ergebnis

1. Mannschaft

18.09.2020

15:00 Uhr

Wacker Plauen – SG Unterlosa

Ostvorstadt

2. Mannschaft

18.09.2020

13:00 Uhr

Wacker Plauen 2 – Wernitzgrün/Markneukirchen 2

Ostvorstadt

3. Mannschaft

19.09.2020

15:00 Uhr

Wacker Plauen 3 – SG Kürbitz 2

Ostvorstadt

C-Jugend

19.09.2020

10:30 Uhr

Wacker Plauen – FSV Zwickau 2

Helbigplatz

D1-Jugend

18.09.2020

10:00 Uhr

Wacker Plauen 1 – SV Merkur 06 Oelsnitz 2

Helbigplatz

E1-Jugend

18.09.2020

10:00 Uhr

Leubnitzer SV – Wacker Plauen 1

Leubnitz

E2-Jugend

18.09.2020

10:30 Uhr

Wacker Plauen 2 – ESV Lok Plauen 1

Ostvorstadt

E3-Jugend

18.09.2020

09:00 Uhr

Wacker Plauen 3 – SG Kürbitz

Ostvorstadt

F1-Jugend

17.09.2020

17:30 Uhr

BC Erlbach – Wacker Plauen 1

Erlbach

F2-Jugend

17.09.2020

17:00 Uhr

Wacker Plauen 2 – SG Jößnitz

Ostvorstadt

F3-Jugend

19.09.2020

10:00 Uhr

Wacker Plauen 3 – 1. FC Rodewisch

Ostvorstadt

G2-Jugend

19.09.2020

10:00 Uhr

Turnierrunde

Lok

Der Bierkasten des Monats September geht an Mike Schmidt.

IMG 20210915 WA0007

Aufgrund seines Sohnes Joe hatte er den Kontakt zur Wacker hergestellt und entschloss sich schließlich Markus Schneider und sein Betreuerteam zu unterstützen. Inzwischen ist er so in dieser Rolle aufgewachsen, dass er sich dazu bereiterklärt unsere E3 zu trainieren.

Vielen Dank an dich für dein Engagement, du darfst dir deine Kiste flüssiges Gold, in der Stöckigter Straße 51 abholen.

Nur so kann Vereinsleben funktionieren. Wir sind Mike, aber natürlich auch allen anderen Betreuern, Mitgliedern und Sponsoren dankbar für eure Unterstützung. Wenn auch du dich angesprochen fühlst, melde dich gerne bei uns.

Der Mann hat einst die Amateure vom Chemnitzer FC K.o. geschossen. Es war am 26. Oktober 2008. Wacker-Stürmer Waldemar Brack (rechts) wurde im Spitzenspiel der Bezirksliga eingewechselt. Und dann krachte er das Leder kurz vor Schluss zum 1:0-Endstand in die Maschen. Der Tabellenführer in Himmelblau lag am Boden. Die Plauener blieben bis zum Saisonende am CFC dran und wurden Zweiter in der damaligen 7. Liga. Weil sich die Ostvorstädter seinerzeit wirtschaftlich ziemlich übernommen hatten, stürzte Wacker danach ins Bodenlose. Der junge Waldemar wäre aber ohnehin nicht geblieben. Denn der Physiotherapeut hatte beruflich Großes vor. Sein Weg führte ihn in den Süden Deutschlands. Am Ball blieb „Waldi“ aber trotzdem. Er trug das Trikot der SpVgg Bayern Hof, vom CFR Pforzheim, vom TSV 1860 München (Futsal) und inzwischen hat sich der Familienvati in Issigau niedergelassen. „Wir haben unsere Privatpraxis in München aufgegeben, weil wir heimatnah ein Haus bauen wollten. Jetzt betreibe ich in Oberfranken zwei Praxen und trainiere beim FC Höllental die Bambinis“, berichtet der inzwischen 31-Jährige.

241795467 4400434343346569 7401554322882633631 n

Foto: Sandra Wilkerling

Natürlich spielt der Plauener beim FCH auch noch bei den Männern. Und so kam es zu einem unverhofften Wiedersehen mit Karsten Repert, der inzwischen in Stammbach (Fichtelgebirge) und in Plauen zu Hause ist. Waldi zog vor dem Spiel zwischen Stammbach und Höllental sofort einen Stutzenhalter mit Wacker-Logo vom Fuß: „Hier, schau mal, ich bin im Herzen immer Wackeraner geblieben. Ohne die Dinger lauf ich nicht auf“, lachte Waldi. „Ich habe sogar zwischenzeitlich überlegt, ob ich nicht pendle nach Plauen, um wieder bei meiner Wacker zu spielen“, verrät der Unternehmer, der diese Idee inzwischen aber aus Zeitgründen verworfen hat. „Aber ich will ganz liebe Grüße nach Plauen schicken und euch sagen, dass ich alles verfolge und mich sehr freue, dass sich meine Wacker wieder erholt hat. Wir sehen uns bestimmt bald mal wieder“, grüßt Waldemar Brack.

Hallo Wacker,

auch für das Heimspielwochenende am 18./19. September haben sich sehr schnell genügend Helfer im Vereinshaus Wackerbud gefunden, die den Gastro-Bereich übernehmen. Es ist eine wahre Freude wie unsere Vereinsmitglieder und Vereinsangehörige (es sind fast 30 Ehrenamtliche) bei der Sache sind. Wir möchten zugleich darüber informieren, dass wir unbedingt weitere Helfer brauchen. Denn nur, wenn fast jeder in unserem Verein mal vier Stunden hinterm Tresen steht, wird es für den Einzelnen eben nicht zur Belastung. Das ist unser Ziel: Ihr sollt euch alle mit Spaß und Freude im Vereinshaus engagieren. Wer gerne drei, viermal pro Jahr mit anpacken würde, der meldet sich bitte bei Karsten Repert (Telefon 0171-404 66 77). Die Termine werden immer rechtzeitig bekanntgegeben, sodass jeder von euch lange vorplanen kann.

FB IMG 1631279717386

Mitgliederinfo: An diesem Samstagabend (Anstoß 20.30 Uhr) gibt es ein kleines Public Viewing im Traditionszimmer der Wackerbud. In der 2. Bundesliga treffen Werder Bremen und der HSV aufeinander. Zutritt nur für Vereinsmitglieder/Gastroteam.