Partner

Fotoportal

Counter

Heute 68

Gestern 73

Woche 141

Monat 2255

Insgesamt 620299

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

1. FC Rodewisch - 1. FC Wacker Plauen
Ergebnis: 2-0 (1-0)

Rodewisch: Weidlich, Kleber, Schädlich, Marthol (78. Lindner), Kühnel (65. Wünsch), Flink, Wutzler, Remter (84. Krohn), Wappler, Gläser, Seifart

Wacker: Löffler, Fritzsche, Reyer, Lutz (79. Kaiser), Jusin, Walther, Degelmann, Schneider, Brandt, Wagner (46. Zimmermann), Heintze

Schiedsrichter: Louis Kehl, Bernd Balczuweit, Jens Bienert

Zuschauer: 182

Tore: 1:0 (15.) Wappler, 2:0 (72.) Remter

 

Ein Spiel zum Vergessen für Wacker Plauen.

Nach dem erfolgreichen Heimspiel aus der vergangenen Woche wollte Wacker auch im Stadion der Jugend nachlegen und die nächsten Punkte holen. Zusammenfassend muss man jedoch sagen, dass man es über 90 Minuten nicht schaffte gefährliche Torchancen zu erarbeiten. In einem schwachen Vogtlandligaspiel machten die Rodewischer das absolut nötigste, während Wacker selbst dabei nicht mithalten konnte. In Minute 15 verpasste man es bei einem Eckball entscheidend zu klären und Wappler konnte aus Nahdistanz einschieben. In Folge war es meistens Löffler, der Wacker vor einem früheren Rückstand bewahrte.

Zur Pause wechselte Trainer Seyfarth Zimmermann für Wagner ein. Leider brachte diese Auswechselung und Umstellung leider keinerlei positiven Effekt. Wacker blieb ungefährlich und Rodewisch kam durch gezielte lange Bälle zu Chancen. In Minute 72 war es dann schließlich Remter, der den Deckel drauf machte. Für die Letzten 10 Minuten durfte Kaiser nochmal für Lutz mitmischen. Am Endergebnis änderte dies leider nichts.

Nach einer schwachen Leistung musste Wacker leider den Heimweg mit hängenden Köpfen antreten. Für das Spiel gegen Wernesgrün muss eine 180 Grad Wende her um das Heimspiel zu gewinnen.