Partner

Fotoportal

Counter

Heute 33

Gestern 120

Woche 708

Monat 3070

Insgesamt 567174

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

22. Spieltag Vogtlandliga, 05.05.2019

 

Grün-Weiß Wernesgrün - 1. FC Wacker Plauen

1:0 (1:0)

 


Wacker: Gebhardt, Erl, Zeuner, Wendt, Fritzsche, Degelmann, Kührt, Reyer (84. Hussein), Grellmann (20. Winkler), Heintze, Schönherr/V (78. Wagner)

Wernesgrün: Hudec, Rauchfuß, Uhlik, Bachmann, Lorenz (89. Kühne), Ahrens, Richter/V, Preiß (46. Weihrauch/V), Schwarz, Künzel (64. Zahalka), Wollmann

Tore: 1:0 Richter (3.)

Schiedsrichter: John-Lucas Pilz (BC Erlbach)

Zuschauer: 50


Vom Auswärtsspiel in Wernesgrün kehrten die Ostvorstädter mit einer knappen 0:1-Niederlage zurück. Dabei gab es genügend Möglichkeiten, um zumindest einen Punkt aus dem Oberland mitzunehmen.

Den einzigen Treffer des Tages erzielte Richter bereits nach drei Minuten, indem er eine Flanke mit dem Fuß unhaltbar ins lange Eck verlängerte. Kurz zuvor war ein Tor von Wackers Heintze nach Abseits korrekterweise nicht anerkannt worden. Der weitere Spielverlauf gestaltete sich ausgeglichen, wobei sich Plauen im ersten Abschnitt ein Chancenplus erarbeitete. Zweimal verpasste Sascha Reyer eine scharfe Eingabe am langen Pfosten knapp. Bei weiteren Torabschlüssen war SV-Keeper Hudec zur Stelle. Auch Kevin Gebhardt war in einigen Aktionen gefordert, erwies sich aber über die gesamte Spielzeit als sicherer Rückhalt.

Nachdem beide Mannschaften zu Beginn des zweiten Abschnitts ein paar Minuten brauchten, um ins Spiel zu kommen, war es zunächst wieder Wacker, dass die klareren Torgelegenheiten auf der Haben-Seite hatte. Gut eine Stunde war gespielt, als eine Doppelchance nicht zum Ausgleich führte (Latte und folgender Nachschuß). Je mehr sich die faire Partie dem Ende neigte, desto gefährlicher wurde nun auch wieder der Gastgeber. Ahrens, welcher einen Freistoß an den Außenpfosten setzte, sowie der eingewechselte Weihrauch verpassten die Vorentscheidung - so blieb es letztendlich beim 1:0 für Grün-Weiß.

Drei 0:1-Niederlagen aus den letzten sechs Punktspielen zeigen, wo es beim Tabellenvorletzten aktuell hapert: dem Toreschießen. Das nächste Match bestreitet Wacker am kommenden Sonntag um 15 Uhr in der heimischen Ost.

(Wacker Plauen)