Partner

Fotoportal

Counter

Heute 27

Gestern 99

Woche 551

Monat 1568

Insgesamt 616985

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

Sonntag, 13. September 2020 | G-Junioren | Herbstrunde 1. Spieltag

Ergebnisse:

Wacker Plauen - VFC Plauen 3:0 | 1:2

Wacker Plauen - ESV Lok Plauen 0:8 | 1:7

Wacker Plauen - Stahlbau Plauen 0:7 | 0:6

Tabelle:

1. ESV Lok Plauen | 18 Punkte | 43:4 Tore

2. SG Stahlbau Plauen | 12 Punkte | 24:8 Tore

3. Wacker Plauen | 3 Punkte | 5:30 Tore

4. VFC Plauen | 3 Punkte | 3:33 Tore

Für Wacker spielten:

Linus Ebersbach, Noel Hommel (3 Tore), Erik Franke (1 Tor), Lukas Kanber, Raslen Marzouki, Léon Bruno Ramunno, Ray Schmidt, Max Alexander Thiele, Carl Uhlig, Fabian Wolf


 Premiere endet mit einem tollen dritten Platz

Mit Ausnahme von Noel Hommel, der schon in der letzten Saison bei Turnieren mitspielte, war es beim ESV Lok Plauen die Premiere für unsere G2-Junioren. Für unsere Jungs sollte dies ein tolles und auch aufregendes Erlebnis werden. Als jüngste Mannschaft des Turniers haben sich die Wackeraner toll verkauft und durften somit auch stolz zur Siegerehrung den dritten Platz feiern. Gleich im ersten Spiel trafen wir auf die ähnlich jungen Jungs und Mädels vom VFC Plauen. Mit einem 3:0 Erfolg begann das Turnier nach Maß. Danach folgten ausschließlich Niederlagen. Im Rückspiel gegen den VFC Plauen unterlag man knapp mit 1:2. Gegen die teilweise zwei Jahre älteren Fußballer vom ESV Lok Plauen und Stahlbau Plauen, konnte man natürlich noch nicht mithalten. Dennoch kämpften unsere Jungs und versuchten immer wieder gegenzuhalten. Gegen den späteren Turniersieger vom ESV Lok Plauen gelang Erik Franke sogar ein Tor - das erste Tor in seiner noch jungen Karriere. Alle weiteren Treffer erzielte Noel Hommel für unser Team. Doch auch der Rest des Teams hat alles gegeben und schon sehr gute Ansätze gezeigt. Weiter so ihr kleinen Wackeraner. Ihr könnt stolz auf Euch sein. 

Nächste Woche steht dann das zweite Turnier bei der SG Stahlbau Plauen an. Beim ESV Lok Plauen wollen wir uns zudem für die perfekte Ausrichtung des Turniers bedanken.