Partner

Fotoportal

Counter

Heute 15

Gestern 79

Woche 94

Monat 914

Insgesamt 632758

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Wolfgang Dörschel zum Ehrenmitglied ernannt

  • 59 Jahre Mitgliedschaft (Vereinsbeitritt am 30.09.1961)
  • 38 Jahre Vorstandsmitglied
  • 28 Jahre Vereinsvorsitzender
  • 21 Jahre Sportgaststätte

Mehr muss man zu diesen Zahlen wohl nicht sagen. Deshalb wurde Wolfgang Dörschel im Rahmen der gestrigen Verabschiedung als Gastwirt zum Ehrenmitglied des 1. FC Wacker Plauen ernannt.

         

Natürlich darf man dabei auch die Frau an seiner Seite nicht vergessen. Nach 21 Jahren als Wirtin ist seit gestern auch für Thea Dörschel das Kapitel "Wackerbud" zumindest in offizieller Hinsicht beendet. Die beiden Wackeraner haben aber auch weiterhin ihre Unterstützung für den Verein zugesagt. 

Zur Verabschiedung wurden die beiden Wacker-Urgesteine noch mit einem ganz besonderen Geschenk bedacht. Hans-Jürgen Dietrich hat in Form eines Wacker-Schwibbogens ein echtes Unikat angefertigt. Auf dem Schwibbbogen wird nicht nur Thea und Wolfgang in Schriftform gedankt, sondern auch das "zweite Zuhause" der Dörschels, die Wackerbud, ist auf dem Schwibbbogen zu erkennen. Hans-Jürgen Dietrich hat ein kleines Meisterwerk geschaffen. Vielen Dank an Hans-Jürgen Dietrich, der dieses in mühevoller Kleinstarbeit entwickelt und vollendet hat. 

Im übrigen haben "Die Dörschels" und der Verein festgelegt, dass es auch noch eine öffentliche Verabschiedung in Form einer gebührenden Abschiedsfeier geben wird. Angesichts der aktuellen Situtation kann diese natürlich noch nicht terminiert werden. Sollten es die Bedingungen zulassen, will man es im Sommer noch einmal richtig krachen lassen. 

 

Neujahrsgruß an alle Mitglieder und Unterstützer des 1.FC Wacker Plauen

Neujahrsgruß des 1.FC Wacker Plauen als PDF

„Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.“

 

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer des 1.FC Wacker Plauen,

hinter uns liegt ein turbulentes und für viele trauriges Jahr 2020. Keiner von uns, hätte sich vor einem Jahr, ein derartiges Szenario vorstellen können. Nun bleibt uns nur der Optimismus und die Vorfreude, dass wir im Frühjahr unser Vereinsleben hoffentlich wieder aufnehmen können. Wir sollten trotz der Umstände optimistisch in die Zukunft schauen und uns auf den Tag freuen, an dem der Vereins- und Sportbetrieb wieder aufgenommen werden darf. Dies ist uns schon einmal gelungen.

Trotz der gravierenden Umstände des Jahres 2020, können wir auch auf zahlreiche schöne Momente zurückblicken. Einen Auszug dieser Momente haben wir euch in Bildform zusammengestellt. Zudem ist die Anzahl an Vereinsmitgliedern in diesem Jahr sogar gestiegen. Aktuell haben wir genau 333 Mitglieder. Mehr als die Hälfte dieser Mitglieder gehören unserer Nachwuchsabteilung an. Mit insgesamt 170 aktiven Nachwuchsfußballern (und natürlich auch Fußballerinnen) haben wir im gesamten Vogtland die wohl größte Nachwuchsfußballabteilung. Darauf dürfen wir zurecht stolz sein. Natürlich ist dies der Verdienst der 35 ehrenamtlichen Übungsleiter in unserem Verein.

Aber nicht nur unser Nachwuchs kann sich sehen lassen. Unsere 1.Mannschaft hat den sportlichen Klassenerhalt in der Vogtlandliga geschafft und mindestens einen Schritt nach vorne gemacht. Wir sind mehr als optimistisch, dass die Zeiten des Bangens um den Klassenerhalt bald vorbei sind und wir weitere Schritte nach vorne machen werden.

Unsere 2.Mannschaft durfte sich in diesem Jahr über den Aufstieg in die Kreisliga freuen. Auch dies zeigt, dass die Entwicklung unserer beiden Männermannschaften in die richtige Richtung geht.

Nicht zuletzt dürfen wir uns auch über unsere zahlreichen Mitglieder der Kegelabteilung freuen. Wir hoffen, dass wir mit der Teilrenovierung der Kegelbahn einen Beitrag leisten konnten, dass der Kegelsport beim 1.FC Wacker Plauen auch in den kommenden Jahren aktiv und mit viel Freude praktiziert werden kann.

Bedanken möchten wir uns auch bei allen Mitgliedern, ehrenamtlichen Funktionären, Mitarbeitern und natürlich auch den Sponsoren und Spendern, welche in diesem turbulenten Jahr dafür gesorgt haben, dass der 1.FC Wacker Plauen weiterhin auf gesunden Füßen steht.

Auch das Engagement unserer Spender & Sponsoren ist absolut bemerkenswert. Trotz der wirtschaftlich schwierigen und ungewissen Zeiten, haben alle Sponsoren den 1.FC Wacker Plauen wie vereinbart unterstützt. Diesen Sponsoren ist es zu verdanken, dass wir trotz finanzieller Einschränkungen, auf ein finanziell solides Jahr 2020 zurückblicken können.

Wir können nur Danke sagen für diese Unterstützung. Liebe Mitglieder und Freunde, Bitte unterstützt unsere Sponsoren nun auch in dieser schwierigen Zeit.

Was uns nun bleibt, ist die Hoffnung und der Optimismus auf ein ruhigeres, sportlicheres und geselligeres Jahr 2021. Wir wünschen euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Vor allem aber wünschen wir euch Gesundheit. Wir sehen uns bald wieder.

 

 

Der Vorstand des 1.FC Wacker Plauen

Andreas Seidel | Jens Ludewig | Christian Hermann Michael Ott | Lukas Schönherr | Steve Wagner | Thomas Timm

 

 

Passend zum vorhin veröffentlichten Artikel möchten wir im 9. Adventskalendertürchen unseren Sponsor fair-play-sport Plauen unterstützen.
 
ak 9
 
Trotz der Schließung ab nächster Woche können weiterhin Gutscheine, sowie vorhandene Ware ausgeliefert bzw. abgeholt (niemand darf ins Geschäft) werden.
 
fairplay wacker
 
Des Weiteren können Bestellungen bei Jako noch bis zum 16.12. getätigt werden, welche sogar bis Weihnachten bei euch ankommen.
Ebenfalls betrifft das unseren Wacker-Jako-Fanshop.
 
Macht euren Liebsten und unserem treuen Partner eine Freude und kauft bei fair-play ein.
Auch spezielle Wünsche werden (sofern verfügbar) gerne erfüllt.

Zum Anfang des Adventskalenders freuen wir uns euch die Vorstellung unseres Hauptsponsoren zu präsentieren. Jürgen Bauer von der Generalagentur Bauer & Dietel (Nürnberger Versicherungen) steht Rede und Antwort.

IMG 20201201 091639 643

Wacker Plauen:
Hallo Jürgen, wie geht es dem Unternehmen in der schweren Zeit?

Jürgen Bauer:
Wir haben, wie jeder Betrieb momentan eine schwierige Zeit.
Die Auswirkungen auf unseren Bereich werden erst noch kommen, als Endverbraucher des Verdienstes.
Durch gute Deckungskonzepte und geeignete Aktionen können wir aber sehr schnell auf die jetzigen Situationen reagieren. Unsere Kunden können sich dabei voll auf unsere Agentur verlassen.

WP:
Was ist die Aufgabe deines Unternehmens? Welche Dienstleistungen werden bei dir Angeboten?

JB:
Wir haben eine große soziale Komponente.
Von allen Lebensbereichen bis hin zum größten Gewerbe, sichern wir Existenzen ab.
Ich als Gewerbe-, Berufsunfähigkeits- und Betrieblicher Altersvorsorgespezialist habe damit viel zu tun.
Unsere Dienstleistungen beginnen bei der Beratung, über den Vertrag bis hin zur Schadensregulierung.
Das Büro am Klostermarkt ist ständiger Anlaufpunkt unserer Kunden.

WP: Welche Angebote gibt es zurzeit und auf welche Vorteile können sich Wacker-Mitglieder bei dir freuen?

JB: Über den Vorstand der Nürnberger Versicherungen ist es mir möglich, verschiedene Angebote zu günstigeren Konditionen für Wackeraner auszuhandeln. In jedem Bereich sind Rabatte, Top-Deckungskonzepte und Speziallösungen kein Problem.

Aktuell kann ich KFZ-Pakete und Unfallversicherungen für Mitglieder + deren Familien anbieten. Außerdem gibt es Spezial-BU-Rentenversicherungen mit Gruppennachlässen, sowie Zusatzkrankenversicherungen für Freizeitsportler.

Für jeden ist also das optimale Konzept dabei. Besonders würde ich mich freuen, wenn mehr Mitglieder und Unterstützer des 1. FC Wacker Plauen auf mich zukommen würden, um sich beraten zu lassen.

WP:
Ein paar persönliche Fakten würden unsere Fans sicherlich auch noch interessieren

IMG 20201201 091639 650

JB:
Ich bin 54 Jahre alt und seit fast 30 Jahren bei der Nürnberger Versicherung tätig. Selbstständig gemacht habe ich mich vor ca. 17 Jahren.
Bereits im Kindesalter hatte ich Kontakt zum 1. FC Wacker Plauen. Auf dem Fußballplatz war man damals sportlicher Gegner, heute ist man seit 10 Jahren treuer Partner.

WP: Wir freuen uns sehr über dein Engagement und die Verbundenheit zur Region. Was gefällt dir eigentlich am Meisten an Plauen bzw. dem Vogtland?

JB: Für mich hat die Region einen ganz besonderen Reiz durch die tolle Umgebung, sowie den Status als Urlaubsregion. Die kurzen Wege, die schöne Altstadt, sowie die immer mehr werdenden Freizeitangebote möchte ich hervorheben, auch wenn man gerade den letzten Punkt nicht so auskosten kann wie sonst.

WP: Welche Gründe waren ausschlaggebend, um unseren Verein aus der Ost zu unterstützen?

JB: Das Konzept hat mich von Anfang an überzeugt. Schritt für Schritt werden Spieler aus dem Nachwuchs in die 1. Mannschaft integriert. Das trägt Früchte und zeigt den Wert der ehrenamtlichen, aber trotzdem professionell geführten Arbeit in Nachwuchs- und Männerbereich. Ich unterstütze gern und gehe jede Höhe und Tiefe mit.

WP: Was wünschst du dem Verein für die Zukunft?

JB: Dass die finanzielle Stabilität trotz der Krise erhalten bleibt und die sportliche Qualität in den kommenden Jahren immer weiter steigt.

WP: Wir werden natürlich alles dafür tun, um diesen Status aufrecht zu erhalten, welche wir uns mit allen Unterstützern und Ehrenamtlern hart erarbeitet haben. Noch einmal zur Unternehmensseite. Welche 3 Worte beschreiben dein Unternehmen am besten?

JB: Verlässlich, Vertrauensvoll und Flexibel.

WP: Und welche Ziele möchtest du persönlich erreichen?

JB: Meine persönliche Zielsetzung definiert sich über meine Gesundheit und mein Wohlbefinden. Dabei achte ich vor allem auf stabile private Verhältnisse, sowie ein harmonisches Lebensgefühl.

WP: Abschließend kannst du gerne noch ein paar Worte an die Wackeraner richten.

JB: Ich freue mich sehr über diese positive Zusammenarbeit und hoffe, dass wir bald wieder wie gewohnt auf dem Platz stehen können. Egal ob auf oder neben dem Platz, sowie hinter den Kulissen.
JB: Auch würde ich mich über immer mehr Kundschaft der Wackeraner freuen, denn nur so kann man das als Sponsor auch alles in der Zukunft gewährleisten

Unter den folgenden Daten könnt ihr mich erreichen: Vielen Dank für das Gespräch.

F7C4203E D1A3 4CBE B6CC 53B969A6E574 2

Bauer & Dietel GmbH
Klostermarkt 3
08523 Plauen
Tel. 03741 224871/ Fax 03741 220786
Handy 0172 3666380
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.nuernberger.de/bauer-dietel

Facebook: Bauer & Dietel GmbH

WP: Wir bedanken uns für das Interview und wünschen eine krankheitsfreie Zeit.

Hallo Wackeraner,

in dieser schweren Zeit möchten wir gerne den Unternehmen die uns unterstützen vorstellen. In regelmäßigen Abständen werdet ihr nun über Wacker-Sponsoren informiert.

Den Anfang macht das Rehazentrum ADMEDIA in Plauen

ADMEDIA

Seit 2008 ist das am Stadtparkring 4-6 angesiedelte Unternehmen Partner beim 1. FC Wacker Plauen. Zuletzt konnte gemeinsam mit der Generalagentur Bauer & Dietel eine Unterstützung für den neuen Wacker-Bus vereinbart werden. Wir sprachen mit dem Geschäftsführer Thomas Schreyer über die aktuelle Lage und die Verbindung zum Sport.

 

Herr Schreyer,

vielen Dank für die Unterstützung unseres Vereins. Gerade in den aktuellen Zeiten ist dieses Engagement bemerkenswert. Wie geht es Ihrem Unternehmen während dieser schweren Zeit?

Thomas Schreyer:

Natürlich stellen uns die aktuellen Rahmenbedingungen und Verordnungen vor große Herausforderungen. Ziel ist es, unsere Patienten und Mitarbeiter zu schützen und trotzdem möglichst viele Leistungen in gewohnt hoher Qualität anzubieten. Das erfordert flexibles Denken und Handeln von allen Mitarbeitern in unserem Haus. Bisher klappte das sehr gut und wir sind sehr stolz auf unser Team!

Was ist die Aufgabe ihres Unternehmens? Wann kann man sich an Ihr Unternehmen wenden?

  • Ambulante Reha

  • Physiotherapie

  • Ergotherapie

  • Präventionskurse

  • Nachsorgeprogramme IRENA und T-RENA

  • Wellnessangebote

Unser Kerngeschäft ist dabei die Durchführung von ambulanten Rehabilitationen im orthopädischen Bereich. Unsere Aufgabe ist es unsere Patienten nach einer Operation wieder für das Arbeitsleben und den Alltag wiederherzustellen. Auch präventive Rehamaßnahmen können in unserer Einrichtung durchgeführt werden. Solche Maßnahmen werden in de Regel von den Krankenkassen oder der Rentenversicherung getragen. Bei einer ambulanten Rehamaßnahme sind unsere Patienten in der Regel über mindestens drei Wochen täglich für fünf Stunden in unserem Haus. Neben den Therapien gibt es auch ein Mittagessen. Patienten, welche nicht selbst anreisen können, werden von einem Fahrdienst täglich geholt und wieder nach Hause gebracht.

Bei Fragen zur ambulanten Rehabilitation können Sie sich auch gerne an unseren Sozialarbeiter Andreas Seidel wenden. Dieser hilft Ihnen sicher gerne weiter.

Kontakt: 03741 2895 280

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Beschreiben sie Ihr Unternehmen in kurzen Worten.

Wir sind ein modernes, unkompliziertes medizinisches Dienstleistungsunternehmen, bei dem der Patient, Freundlichkeit und Teamgeist im Mittelpunkt stehen. Dabei haben wir einen hohen Qualitätsanspruch, kompetente und gut geschulte Mitarbeiter und hervorragende Rahmenbedingungen im Haus

Was gefällt Ihnen am meisten an der Stadt Plauen oder der Region Vogtland?

Die Menschen, die auf Ihre Stadt und Region besonders stolz sind und damit eine enge Verbindung zu ihrer Heimat leben. Das ist außergewöhnlich! Natürlich ist die Vogtlandregion durch eine wunderschöne Landschaft geprägt.

Welche Verbindung gibt es zum 1. FC Wacker Plauen?

Wir unterstützen gern lokale Vereine, besonders, weil wir in unserem Team eine Vielzahl sportbegeisterter Mitarbeiter haben, die sich in eben diesen Vereinen engagieren. Unser Bereichsleiter „Sozialarbeit“ Andreas Seidel ist als Vorstandsmitglied des 1.FC Wacker Plauen. Unsere Physiotherapeuten Sandra Döhler und Carolin Brieger sind für die 1.Mannschaft im Einsatz. Weiterhin haben auch schon viele Vereinsmitglieder unsere Leistungen in Anspruch genommen. Das sind alles sehr schöne Beispiele für eine gelungene Zusammenarbeit, welche wir auch in den nächsten Jahren pflegen wollen.

Warum haben Sie sich entschieden Wacker zu unterstützen?

Wacker ist ein gut geführter Verein, der auf den eigenen Nachwuchs setzt und bodenständige Ziele verkörpert. Das passt zu uns.

Was wünschen Sie dem Verein für die Zukunft?

Das er durch diese schwere Zeit unbeschadet und gesund kommt und seine Ziele erreicht.

Welche persönlichen Ziele verfolgen Sie und welche unternehmerischen Ziele wollen Sie erreichen?

Wir wollen für unsere Mitarbeiter ein attraktiver, fairer und langfristiger Arbeitgeber sein, bei dem es Spaß macht zu arbeiten. Natürlich kommt es aktuell darauf, das Unternehmen wirtschaftlich durch diese Zeit zu steuern, alle Arbeitsplätze zu sichern und trotzdem Visionen für die Zukunft zu entwickeln. Im Mittelpunkt steht jedoch, die hohe Behandlungsqualität für unsere Patienten zu erhalten und Schritt für Schritt noch etwas besser zu werden.

Gibt es zukünftige Projekte, Aktionen, Innovation auf die sich potenzielle Kunden freuen können?

Wir haben einiges im Blick. Das können wir aber noch nicht verraten.

Wie kann man Sie oder ihr Unternehmen erreichen?

  • Persönlich vor Ort (Stadtparkring 4-6, 08523 Plauen)

  • Telefonisch: 03741 2895 100

  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Internet: https://www.admedia.de/standorte/admedia-rehazentrum-physiotherapie-plauen

 

Wir bedanken uns für das ausführliche Interview. Wir freuen uns sehr, dass diese erfolgreiche Partnerschaft mit ADMEDIA weiter Bestand hat.