Partner

Fotoportal

Counter

Heute 96

Gestern 133

Woche 740

Monat 3153

Insgesamt 574427

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online

Auf Wiedersehen!

Fußball-Vogtlandliga: 1. FC Wacker Plauen – 1. FC Rodewisch 4:1 (2:1)
Schiedsrichter: Meyer (Wilkau-Haßlau)
Gelb-Rote Karte: Weidlich (Rodewisch, 36. wegen Rangelei und anschließendem Meckern)
Torfolge: 0:1 Remter (17.), 1:1/2:1 Heintze (26./45.+2), 3:1 Stude (84./Eigentor), 4:1 Reyer (88.)
Zuschauer: 109

Der 1. FC Wacker Plauen verabschiedet sich nach vier Jahren mit zwei Siegen in Folge aus der Vogtlandliga. Nach dem 3:1-Erfolg in Werda wurde auch das letzte Saisonspiel gegen den 1. FC Rodewisch gewonnen. Die Ostvorstädter gerieten zwar nach sehenswertem Seitfallzieher von Danny Remter in Rückstand. Doch Sebastian Heintze traf ebenso spektakulär zum 1:1-Ausgleich. Nachdem sich der Rodewischer Schlussmann René Weidlich eine Gelb-Rote Karte einhandelte, stand fortan Feldspieler Thomas Flink zwischen den Gäste-Pfosten. Wacker wollte den Sieg zum Vogtlandliga-Finale unbedingt und setzte sich letztlich verdient durch. Weil der FSV Treuen nun als Absteiger aus der Landesklasse feststeht, muss Wacker aus der Vogtlandliga absteigen. „Wir haben in der Hinrunde nur fünf Punkte geholt und sind deshalb berechtigt abgestiegen. Als Rückrundenzehnter verabschieden wir uns aber erhobenen Hauptes“, betont Wacker-Trainer André Neidhardt. Bis auf Julian Kührt (Fortuna Plauen) bleiben alle Spieler an Bord. Unsere Zweite ist mit deutlichem Abstand Meister geworden. 15 Punkte Vorsprung sind es am Ende. Gegen Lok Plauen II (2. Platz) wurde 7:1 gewonnen. (kare)