Partner

Fotoportal

Counter

Heute 100

Gestern 133

Woche 233

Monat 2351

Insgesamt 546048

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Plauen. 111 Jahre Tradition, 49 Kinder, 13 Trainer: In der Ostvorstadt findet in dieser Woche das 14. Wacker-Fußball-Camp statt. "Dass sich so viele Betreuer Zeit und viele sogar extra Urlaub nehmen, kann man ihnen nicht hoch genug anrechnen", weiß Camp-Organisatorin Madlen Dörschel. Diese Fußball-Ferienschule besuchen Kinder vom HC Einheit Plauen sowie vom VfB Großfriesen, SC Syrau, Leubnitzer SV, FSV Bau Weischlitz, VFC Adorf, SV Bobenneukirchen, der Spielgemeinschaft Lok Plauen/SG Straßberg und vom VfB Nord Plauen. Und 35 Teilnehmer gehören dem 1. FC Wacker an. Camp-Leiter Andreas Seidel (2. Vorstand) hat selbst eine ganze Woche Urlaub geopfert: "Ich bin vor allem sehr froh darüber, dass unser eigener Nachwuchs jetzt selbst mit als Trainer fungiert."
Fünf Tage Fußball "All inclusive"

So hat der 1. FC Wacker inzwischen den Kreis geschlossen: "Viele der Plauener Fußballer, die jetzt in die Männermannschaften aufgerückt sind, haben im Wacker-Camp einst eine schöne Ferienwoche verbracht", berichtet Vereins-Chef René Jahn, dessen Tochter Pauline in diesem Jahr zum weißen Kickertross gehört. Zweimal pro Tag wird trainiert.

Zwischen den Trainingseinheiten ist das Team der Wacker-Sportgaststätte für die Kinder da. Und weil im Camp alle Betreuer im Ehrenamt arbeiten, gibt es das All-Inclusiv-Paket sozusagen zum Selbstkostenpreis. "Die Kinder bekommen einen tollen Ball, Shirt und Hose sowie Getränke und Essen. Wir möchten uns bei allen Sponsoren bedanken, dass wir dieses Paket für ganze 120 Euro anbieten konnten", fügt Schatzmeisterin Sabine Walter hinzu.
Über 700 Kids haben hier bereits gekickt

Im Wacker-Camp haben nunmehr über 700 Kinder trainiert. Initiiert wurde das Camp einst vom damaligen Wacker-Trainer Catalin Popa, der zuvor viele Jahre für den VFC Plauen stürmte. Vorschau: Der 1. FC Wacker lädt vom 13. bis 15. Juli zum 64. Sport- und Sommerfest ein.