Partner

Fotoportal

Counter

Heute 100

Gestern 133

Woche 233

Monat 2351

Insgesamt 546048

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Die Hinrunde neigt sich langsam dem Ende zu, trotzdem sind beim 1. FC Wacker Plauen noch alle Großfeldmannschaften auf dem Fußballplatz zu Gange. Zusätzlich kämpfen unsere F1- Junioren um den Einzug in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft.

Die erste Männermannschaft braucht trotz der deutlich scheinenden 2:5 Niederlage nicht den Kopf in den Sand zu setzen. An beiden Ende des Platzes konnten sichtbare Veränderungen festgestellt werden. Der Defensive wirkte zum Großteil geordnet und in der Offensive wurde über weite Strecken zielstrebig und schnell nach vorne gespielt. Leider verpasste man Tore zu entscheidenden Zeitpunkten nach zu legen und muss sich deshalb mit der Niederlage begnügen.

Am kommenden Wochenende trifft man auf den offensivstarken FC Werda. Trotz der Torgefährlichkeit, liegen die Gäste nur eine Position vor Wacker Plauen. Leider liegen aber zwischen den Kontrahenten ganze 6 Punkte. Man steht also vor einer wichtigen Begegnung. Ein Sieg für Schwarz-Gelb würde den Anschluss zum Tabellenmittelfeld wiederherstellen. Eine Niederlage würde eine große Lücke aufreißen und zusätzlich muss man aufpassen, nicht auf den letzten Tabellenplatz, der den aktuell punktgleichen Lengenfeldern gehört, abzurutschen.

Beide Mannschaften konnten nur einmal aus den letzten 5 Spielen punkten. In der letzten Saison musste man auswärts eine deftige Klatsche einstecken, konnte sich aber in der Plauener Ostvorstadt revanchieren und besiegte den FC Werda mit 4:3. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung und wünschen der Mannschaft viel Erfolg das Ergebnis aus dem letzten Jahr zu wiederholen und wichtige drei Punkte einzufahren. Schiedsrichter der Begegnung ist Uwe Meyer, zusammen mit Frank Müller und Michael Göppert. Anstoß ist samstags, um 14:00 Uhr.

Die zweite Mannschaft bestreitet um 12:00 Uhr ein weiteres Heimspiel. Nach dem 5:0 Sieg gegen den VfB Mühltroff 2, möchte man auch gegen die SpG Leubnitz/Pausa 2 dreifach Punkten und die Tabellenführung weiter verteidigen.

Unsere B-Junioren sammeln weiter viele Punkte und stehen aktuell auf dem dritten Platz der Landesklasse West. Gegen den Tabellenletzten aus Marienberg soll auch auswärts ein Sieg her. Gespielt wird am Samstag, um 12:00 Uhr.

Am Sonntag kommt es in Lengenfeld zum Spitzenspiel der A-Junioren. Um 11:00 Uhr trifft der drittplatzierte VfB Lengenfeld auf den Tabellenführer Wacker Plauen. Nur 2 Punkte trennen die Teams, weshalb ein Sieg, ein wichtiger Schritt in Richtung Herbstmeisterschaft sein könnte.

Ebenfalls um 11:00 Uhr sind unsere C-Junioren auf dem Helbigplatz im Einsatz. Gegner ist der TSV IFA Chemnitz. Beide Teams stehen in der unteren Tabellenhälfte und benötigen jeden Punkt für den Klassenerhalt. Mit einem Sieg könnten unsere Ostvorstädter zu einem Nichtabstiegsplatz aufschließen.

In Treuen spielt unsere F1 um den Einzug in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft. Nach einer soliden Leistung in der Vorrunde, möchte man sich nun die Chance auf den ersten Pokal der Saison wahren. Beginn des Turnieres ist um 11:00 Uhr.

Der 1.FC Wacker Plauen wünscht allen Mannschaften viel Erfolg und hofft auf zahlreiche Unterstützer auf dem Platz und in der Halle.

Mannschaft

Tag

Anstoßzeit

Paarung

Spielort

1.Mannschaft

Sa,17.11.18

14:00 Uhr

Wacker Plauen – FC Werda

Ostvorstadt

2.Mannschaft

Sa,17.11.18

12:00 Uhr

Wacker Plauen 2 – SpG Leubnitz/Pausa 2

Ostvorstadt

A-Jugend

So,18.11.18

11:00 Uhr

VfB Lengenfeld – Wacker Plauen

Lengenfeld

B-Jugend

Sa,17.11.18

12:00 Uhr

FSV Motor Marienberg – Wacker Plauen

Marienberg

C-Jugend

So,18.11.18

11:00 Uhr

Wacker Plauen - TSV IFA Chemnitz

Helbigplatz

F1-Jugend

So,18.11.18

11:00 Uhr

ZR HKM Futsal Gr. B

Treuen

Wenn Tradition weiterleben soll, dann braucht es Kameraden, die nicht bei jedem Wind wegrennen. Wacker hat viele dieser Urgesteine, die in guten wie in schlechten Zeiten ihrem Verein die Treue und damit „Die Ost“ zusammenhalten.

Ralf „Focke“ Schneider (rechts im Bild) hat fast sein ganzes Leben auf der Wacker verbracht. Der anfängliche Fortschritt-Fußballer kam als Jugendlicher auf die Wacker und der technisch sehr versierte Linksfuß erlebte mit der damaligen BSG Stadtbau tolle Zeiten. Das setzte sich später bei Wacker (1990 in ursprünglichen Vereinsnamen von 1907 umbenannt) fort. Nach dem verletzungsbedingten Karriere-Ende wurde „Focke“ Nachwuchstrainer und der Coach ist derzeit mit der 2. Männer-Mannschaft Spitzenreiter in der 2. Kreisklasse. Als Vereinsangestellter ist Ralf Schneider inzwischen jeden Tag für seine Wacker da. Und er hat so seine Jungs – von denen er viele selbst als Trainer großgezogen hat – ganz oft um sich.

Wir wünschen Dir, lieber „Focke“, alles Gute zum 50. Geburtstag und sagen zugleich vielen Dank für die vielen Jahre im Verein.

HAPPY BIRTHDAY FOCKE!

12.11.2018

Nach sieben Spielen ohne Sieg: Wacker-Trainer André Neidhardt fordert mehr Konsequenz

Wacker-Trainer André Neidhardt zur aktuellen Situation: „Wir sind natürlich alles andere als zufrieden. Vor allem in der Offensive drückt aktuell der Schuh, was lediglich ein erzieltes Tor aus den letzten sechs Spielen klar belegt. Defensiv haben wir uns im Vergleich zur Vorsaison stabilisiert, liegen bei der Gegentreffer-Anzahl im Liga-Mittelfeld und haben im Vergleich zum Tabellenletzten nur halb so viele Gegentore bekommen - sind aber lediglich einen Punkt besser. Das sagt einiges aus. Wenn im Angriff der Knoten platzt, holen wir uns auch wieder das nötige Selbstvertrauen und damit Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Dafür müssen wir aber konsequenter, zielgerichteter werden und das Glück erzwingen. Das ist meine Erwartungshaltung für die kommenden beiden Heimspiele gegen Mühltroff sowie Werda.“

Wacker empfängt diesen Samstag den VfB Mühltroff und am darauf folgenden Samstag den FC Werda in der Ostvorstadt. Beide Spiele werden 14 Uhr angepfiffen.

Liebe Vereinsmitglieder,

am Freitag, 16. November, Einlass 18.30 Uhr, Beginn 19.00 Uhr

findet unsere Mitgliederversammlung statt. Der Vorstand hat einstimmig beschlossen, die Mitgliedsbeiträge für Erwachsene nicht zu erhöhen. Angepasst werden soll der Beitrag für Nachwuchsspieler von 3,50 Euro auf 4,00 Euro. Grund: Für die Kassierung gibt es dann keine krummen Beträge mehr. Der Vorschlag kam von vielen Kassierern. Das überschüssige Geld wollen wir in unsere Trainer investieren. Künftig sollen alle Trainer beitragsfrei gestellt werden. Das muss jedoch beschlossen werden. Wir bitten deshalb um zahlreiches Erscheinen.

Einladung zur Weihnachtsfeier
Samstag, 8. Dezember, Einlass 18.30 Uhr, Beginn 19.00 Uhr
Nur wer in der Teilnehmer-Liste steht, wird auch eingeplant. Bitte tragt euch zur Mitgliederversammlung in die Listen ein.

Herzliche Grüße vom Vorstand

Sie sind unser Lebenselixier. Unsere Trainer. Ohne ihre Bereitschaft, ihr Engagement und ihr Durchhaltevermögen stünde Wacker quasi nur als Name da. Wir sind sehr froh, dass wir euch haben. Stellvertretend für unsere Übungsleiter möchten wir heute Gerd Lieberwirth (hinten, rote Pfeile) mit dem

Wacker-Bierkasten des Monats

ehren und ihm ganz herzlich Dankeschön sagen. Der Unternehmer hat früher nicht nur im Wacker-Tor gestanden und war später Vorstand. Gerd hat uns als Sponsor viel Geld in die Hand gegeben und er arbeitet inzwischen bei den F2-Junioren als Übungsleiter.

Den Wacker-Bierkasten des Monats darf sich Gerd Lieberwirth abholen. Und zwar bei Sabine Wolfram. Sie betreibt den Bierkasten auf der Stöckigter Straße 51. Die Ostvorstädterin unterstützt den 1. FC Wacker jeden Monat mit einem grünen Überraschungskarton aus dem Hause Sternquell! Vielen Dank lieber Gerd für Deine über Jahre fortwährende Treue und Hilfe sagt Deine Wacker.

Übrigens: Tante-Emma-Läden gibt es kaum noch. Einkaufen um die Ecke ist gut fürs Viertel. Die Ostvorstadt hat zum Glück einige Geschäfte.