Partner

Fotoportal

5 Weihnacht 13 20161217 1116955153

Counter

Heute 7

Gestern 128

Woche 293

Monat 2255

Insgesamt 492422

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

E-Junioren 1.Kreisklasse 3.Runde Pokal

Mittwoch,13.09.2017

1.FC Wacker Plauen 1  :   SG Stahlbau Plauen 1      2:4 (2:2)

Aufstellung: Luc Treibmann, Collin Andrich, Lukas Schneider, Jonas Schmutzler, Niels Richter, Janek Forster(Ers.: Luca Hörning,Marlon Exner,Antonio Weihermüller)

Tore: 1:0/2:0 J.Forster(15./16.),2:1/2:2/2:3 E.Wickel(20./25./39.), 2:4 M.Backhaus(44.)

Gutes Spiel, dennoch Pokalaus in Runde 3

Gegen unseren Dauerrivalen musste man am Ende eine etwas Bittere Niederlage hinnehmen,denn man war über weite Strecken die bessere Mannschaft versäumte jedoch in wichtigen Momenten sich einen Vorteil daraus zu erspielen.Die erste Hälfte gehörte ganz den Wacker-Jungs ,es dauerte jedoch bis zur 15.Minute ehe Janek,der genauso Gut aufgelegt war wie sein Sturmpartner Lukas,zur verdienten Führung traf.Einen Angriff nach erfolgtem Anstoß der Stahlbauer nutze dann gleich wieder Janek zum 2:0.Wir waren sehr Gut im Spiel,trauten uns aber teilweise viel zu wenig zu und dadurch passierten oft abspielfehler die der Gegner zum 1:2 nutzte.Chancen hatten die Lindentempler im Gegensatz zur "Wacker-Sechs" kaum welche.Ein Befreiungsschlag wurde zum Halbzeitpfiff so unglücklich abgefälscht das die SG noch zum schmeichelhaften 2:2 kamen.

Nach wiederbeginn waren die Stahlbauer besser im Spiel und waren gerade über ihren schnellen 10er sehr gefährlich.Aber man konnte ihn so gut es ging vom eigenen Tor fernhalten.Auf Beiden Seiten wurden beste Möglichkeiten liegengelassen und  Beide Trainer wussten wer hier in Führung geht gewinnt das Spiel.In der 39. Spielminute träumte bei einer Ecke die gesamte Wacker-Defensive und der Dritte Treffer der Gäste war gefallen.Das Spiel war jetzt total offen und viele Möglichkeiten blieben liegen,was aber auch an zwei Super aufgelegten Keepern lag,die sogar Bälle parierten die jeder schon im Netz sah.Sechs Minuten vor Ultimo dann die Entscheidung,Zum wiederholten Male wurde ein völlig falscher Einwurf nicht konsequent vom Schiri zurückgepfiffen,unsere Jungs blieben stehen da sie einen Pfiff erwarteten,die Gäste schalteten und trafen aus kurzer Distanz zum 2:4-Endstand.

Am Ende eine unglückliche aber verdiente Pokal-Niederlage da man es versäumte den Sack zuzumachen.

Trainerstimme:

Eines der besten Spiele gegen dieses Team.Natürlich wären wir gerne weiter gekommen,aber wenn man beste Möglichkeiten nicht im Tor unterbringt ist das dann so.Die erste Halbzeit waren wir das bessere Team in der zweiten dann eher die Stahlbauer.Nun haben wir in der Liga den nächsten Hammer vor der Brust und müssen uns weiter beweisen.