Partner

Fotoportal

Wacker   Concordia 48 20161021 1757348813

Counter

Heute 33

Gestern 164

Woche 197

Monat 5711

Insgesamt 471887

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

Freitag, 05.05.17  E-Junioren

5.Spieltag Meisterrunde 1.Kreisklasse

1.FC Wacker Plauen - VfB Auerbach 1   1:11 (0:6)

Aufstellung: Antonio Weihermüller,Lukas Schneider,Collin Andrich,Hizdan Hussein,Marlon Exner,Nils Bannies,Janek Forster,Jonas Schmutzler,Leon Heinz

Tore:0:1/0:2/0:3/0:4/0:5/0:6/0:7/0:8/0:9 VfB(3./11./13./16./20./25./35./36./46.),1:9 Nils Bannies(47.),1:10/1:11 VfB (47./49)

 

Nicht den Hauch einer Chance gegen Titelfavoriten

 

Nachdem man zuletzt 9 Punkte aus 3 Spielen auf Augenhöhe holen konnte hatten wir die Bärenstarken Auerbacher zu Gast.Von Anfang an zeigten diese das hier nichts aber auch garnichts für uns zu holen gibt.Durch schnelle Aktionen verblüfften sie die vielen Zuschauer,die durch ein weiteres Spiel und Training unserer Jüngsten auf der Anlage zugange waren.Direkte Zuspiele und Laufarbeit waren vom feinsten und unsere Jungen Kicker kamen mit dem schauen nichteinmal hinterher.Zwei,Drei richtig Gute Gelegenheiten ließen sie noch liegen doch in der 3.Spielminute schon mussten wir die Kugel schon zur Mittellinie tragen.Hizdan hatte eine Auerbach-Ecke Direkt ins eigene Tor befördert,auf der anderen Seite wäre das ein Traumtor gewesen.

Bis Mitte der ersten Halbzeit konnte man die 3-Türme-Städter noch auf Abstand halten ohne selbst irgendwelche Aktionen zu starten.Doch dann brach man etwas ein und kassierte binnen weniger Minuten 5 weitere Tore.

In der Halbzeitpause schworen sich die Jungs weiter zu kämpfen und sich nicht aufzugeben,so dauerte es 10 Minuten ehe der Gast abermals Doppelt traf.Erst in den letzten 5 Minuten sah das Publikum noch 4 Tore. Mit seinem 1.Saisontor konnte sich Nils in die Torschützenliste einschreiben.

Alles in allem eine Verdiente,in Gegentoren vielleicht sogar verschonte,Niederlage.

Trainer-Fazit:

 Gegen dieses Aufgebaute und zusammengestellte Team gab es zu keiner Minute des Spiel den Hauch einer Chance.Selbst wenn wir einmal Richtung Tor unterwegs waren,wurden wir Durch klevere Fouls oder Körpereinsatz daran gehindert.Wichtig für uns ist das wir etwas aus solchen Spielen mitnehmen,und egal wie es steht das man sich nicht aufgibt,das haben wir auch in diesem Spiel nicht.Wir wollen und können uns mit dieser Mannschaft nicht vergleichen,das geht schon bei der Erwärmung los.Eine Etwas unschöne Sache war, bei der ganzen Harmonischen Zusammenarbeit der Trainer,das wir uns am Spielfeldrand von Auerbacher-Eltern als Nichtskönner oder Bolzer beschimpfen lassen müssen,das haben die Jungs und wir Trainer nicht verdient.Wir stellen uns auch Woche für Woche hin ohne die Möglichkeiten zu besitzen wie unser heutige Gegner.Egal was passiert und welchen Platz wir belegen,Wir sind Megastolz auf unsere Junge Truppe.