Partner

Fotoportal

Counter

Heute 96

Gestern 133

Woche 740

Monat 3153

Insgesamt 574427

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

26. Spieltag 2. Kreisklasse Staffel 2, 15.06.2019

1. FC Wacker Plauen 2 - ESV Lok Plauen 2

7:1 (2:0)


Wacker 2: Gerbeth, M. Schneider, Becker (77. Schwabe), F. Schneider, Jusin, Herzog, Kaiser, C. Schneider (74. Seidel), Ebersbach, Kourahjou, Khaled (55. Gugat)

Lok 2: Glintschert, Brückner, Gäfke, Schädlich (46. Schulz), Al Boursan, Czermak, Schricker, Luong, Hofmann (75. Felke), Bier, Brückner (66. Bärthel)

Tore: 1:0 Herzog (19.), 2:0 Kourahjou (42.), 3:0 Gugat (60.), 3:1 Schulz (65.), 4:1 C.Schneider (70.), 5:1 C. Schneider (71.), 6:1 Jusin (73.), 7:1 Seidel (78.)

Schiedsrichter: Christian Wunderlich

Zuschauer: 10


Das letzte Spiel der unglaublichen Saison 2018/2019 stand auf dem Zettel und unsere Zweite wollte sich nicht nur mit Meistertitel und Aufstieg in die Sommerpause verabschieden, sondern auch mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten vom ESV Lok Plauen 2. In der Hinrunde musste man die einzige Saisonniederlage gegen die Eisenbahner einstecken und war dementsprechend motiviert dieses Mal zu gewinnen.

In der Startaufstellung wurde wieder mächtig rotiert. M. Schneider, Becker, F. Schneider, Kaiser, Kourahjou und Khaled bekam Auftritte von Beginn an. Dafür waren Winkler, Fritzsche, Schmalfuss, Schaller, Schwabe und Wagner diesmal nicht in der Startelf bzw. im Kader. In den ersten Minuten entwickelte sich eine umkämpfte Begegnung bei der Wacker die dominantere Rolle übernahm. Die Gäste blieben aber trotzdem gefährlich. In der 19. Spielminute dann das verdiente 1:0 durch Alexander Herzog. Nach einer Ecke, traf der ewige Wackeraner per Volley. Im Anschluss drückte Wacker auf das nächste Tor, konnte sich aber nicht entscheidend vor dem Tor durchsetzen. In der 42. Miinute war es dann Mo Kourahjou aus der Distanz, der das wichtige 2:0 vor der Pause erzielte. Es war gleichzeitig das 100. Tor für Wacker 2 in dieser Saison. Mit einer komfortablen 2-Tore-Führung ging es also zum Pausentee (bei knapp 30 Grad in der Sonne).

Nach der Pause bewies das Trainerteam wieder mal ein goldenes Händchen. Mit der Einwechselung von Gugat für Khaled machte man den Deckel auf die Begegnung. Denn nur 5 Minuten nach dem Wechsel war unser Althase zum 3:0 erfolgreich. In Folge war bei den Gästen die Luft raus, auch wenn sie in der 65. Minute noch zum 3:1 Anschlusstreffer durch Schulz kamen. Die letzten 25 Minuten der Saison waren dann komplett in der Hand der Ostvorstädter. Christian Schneider verabschiedete sich mit einem Doppelpack aus der Saison und durfte dann für Seidel den Platz verlassen. Jusin erhöhte in der Zwischenzeit auf 6:1. Seidel belohnte sich in der 78. Spielminute mit dem Treffer zum 7:1. Für die letzten Minuten durfte Kapitän Schwabe nochmal für Becker ran. Die Wackeraner hätten mit etwas mehr Zielstrebigkeit noch weitere Treffer erzielen können. Nichtsdestotrotz steht am Ende ein verdienter Heimsieg zum Abschluss der Saison, gegen einen Gegner bei dem an jenem Tag nicht viel zusammen lief.

Wacker 2 verabschiedet sich damit mit einer sehr guten Bilanz aus der Saison 2018/2019. Mit 21 Siegen, 2 Unentschieden und nur einer Niederlage steht man als verdienter Meister an der Spitze der Tabelle und darf in der nächsten Spielzeit in der 1. Kreisklasse antreten. Ein riesiges Kompliment an die Mannschaft, welche in jedem Spiel zusammengehalten hat und sich füreinander aufgeopfert hat.

 

(Wacker Plauen)