Partner

Fotoportal

Counter

Heute 8

Gestern 107

Woche 640

Monat 1690

Insgesamt 577282

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online

20. Spieltag 2. Kreisklasse Staffel 2, 13.04.2019

SpuBC 90 Plauen 2 - 1. FC Wacker Plauen 2

0:11 (0:5)


SpuBC 2: Franke, Schmidt, Materne (34. Rodriguez), Plaza, Lauterbach, Hiller, Ulrich, Goerke, Friedemann, Gruß, Koch

Wacker 2: Rauh, Schönherr, Wagner (70. Meier), Hussein, Jusin, Herzog, Kaiser, Rost, Kourahjou (70. Khaled), Winkler (58. Saqr), Walther

Tore: 0:1 Jusin (21.), 0:2 Rost (24.), 0:3 Herzog (26.), 0:4 Walther (33.), 0:5 Walther (43.), 0:6 Jusin (47.), 0:7 Walther (62.), 0:8 Kourahjou (65.), 0:9 Walther (78.), 0:10 Walther (82.), 0:11 Khaled (90.)

Schiedsrichter: Gert Beier

Zuschauer: 15


Nach dem klaren Sieg aus der Vorwoche, wollte Wacker 2 gegen den SpuBC 2 die nächsten Punkte, auf dem Weg in Richtung Aufstieg und Titel einfahren. Im Hinspiel gewannen die Ostvorstädter deutlich und Wacker nahm sich vor der Begegnung in die Pflicht ein ähnliches Ergebnis zu erzielen.

Hussein, Kaiser, Rost und Winkler rückten für Gerbeth, Schneider, Becker und Felkel in die Startaufstellung. Die Gäste übten, wie erwartet von der ersten Minute an, Druck auf die Defensive des Stadtrivalen aus. Jedoch blieben die Möglichkeiten in den ersten 20 Minuten ungenutzt. Unter anderem scheiterten Winkler, Jusin und Kourahjou am Gästetorwart oder Aluminium. Kurz darauf war es Jusin, der den Ball nach feiner Kombination im Tor unterbringen konnte. 3 Minuten später wurde eine Bilderbuchflanke von Kaiser durch Rost verwandelt. Der ewige Wackeraner köpfte in „Robin Van Persie – Manier“ zum 0:2 ein. 2 Treffer von Walther und ein sehenswertes Tor von Herzog komplettierten die Halbzeitstand von 0:5.

Nach der Pause ergab sich ein ähnliches Bild. Wacker kontrollierte, die Gastgeber verteidigten. Hussein, Schönherr und Wagner erlebten einen ruhigen Arbeitstag und das Comeback von Tom Rauh im Tor wurde mit einer makellosen Leistung und einer starken Parade gekrönt. In der Offensive wurde weiterhin Chance um Chance herausgespielt. Jusin eröffnete den Torregen der zweiten Halbzeit mit einem weiteren Treffer, danach waren Walther und Kourahjou erfolgreich. Zwischendurch wurde Saqr für Winkler eingewechselt und fügte sich nahtlos in die Angriffsreihe ein. Beim Stand von 0:8 gab Wagner die Kapitänsbinde an Schönherr ab (#KistenShinji) und verließ zusammen mit Kourahjou den Platz. Dafür waren nun Khaled und Meier im Spiel. Walther steuerte seinen vierten und fünften Treffer des heutigen Tages bei und kurz vor dem Schlusspfiff erzielte Hamza Khaled sein erstes Tor für Wacker Plauen. Das Spiel endete somit 0:11 für Wacker 2.

Mit einem deutlichen Auswärtssieg machte die Mannschaft einen wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft. Mit zwei weiteren Siegen, kann man sich den ersten Platz vorzeitig sichern und eine wunderbare Saison krönen. Jedoch hat man noch 5 anspruchsvolle Spiele vor der Brust bei denen man mit Leidenschaft und Einsatz zeigen muss, dass man sich den ersten Platz verdient hat. Am 27.4 trifft man auf die SG Unterlosa 2, am darauffolgenden Spieltag auf die SG Jößnitz 2.

 

(Wacker Plauen)