Partner

Fotoportal

Counter

Heute 33

Gestern 120

Woche 708

Monat 3070

Insgesamt 567174

Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online

14. Spieltag 2. Kreisklasse Staffel 2, 06.04.2019

1. FC Ranch Plauen 2 - 1. FC Wacker Plauen 2

0:7 (0:3)


Ranch 2: Andreas, Neumann, Richter, Tolsdorf (46. Brendel), Weber, Opitz, Frost, Paternoga, Forster, Müller (84. Modes), Weser (71. Schulz)

Wacker 2: Gerbeth, Schönherr, Becker (52. Hussein), Wagner (52. Kaiser), Felkel, Jusin, Schneider, Herzog, Kourahjou, Rauh (46. Rost), Walther

Tore: 0:1 Herzog (1.), 0:2 Schneider (8.), 0:3 Kourahjou (44.), 0:4 Schneider (48.), 0:5 Schneider (51.), 0:6 Herzog (70.), 0:7 Walther (75.)

Schiedsrichter: k.A.

Zuschauer: 25


Wacker Plauen 2 traf zum Nachholer des 14. Spieltages auf den 1. FC Ranch Plauen 2. Mit einem Sieg würde der Vorsprung auf den Tabellenzweiten auf 10 Punkte anwachsen und ein solides Polster für die entscheidende Phase der Saison bedeuten.

Schwarz-Gelb änderte auf 6 Positionen im Vergleich zur Vorwoche. Gerbeth, Schönherr, Felkel, Schneider, Walther und Jusin standen für Gebhardt, Hussein, Saqr, Rost, Winkler und Gugat in der Startelf. Trotz der Rotation war Wacker klarer Favorit und nahm diese Rolle ab der ersten Minute an. Wenige Sekunden nach Anpfiff landete der Ball im Tor der Hausherren. Alexander Herzog dribbelte unbedrängt an den gegnerischen Strafraum und zog ab. Durch kräftige Mithilfe des Gästekeepers konnten unsere Farben den wohl schnellsten Führungstreffer der Saison bejubeln. Wacker drückte weiter aufs Gas und erzielte in der 8. Spielminute durch Christian Schneider das 2:0. Die restliche Halbzeit war in den Händen der Ostvorstädter. Die Rancher waren fast ausschließlich mit Verteidigungsarbeit beschäftigt, auch wenn Wacker aus den zahlreichen Chancen nur noch einen Treffer im ersten Durchgang erzielen konnte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Mohamed Kourahjou den Ball zum 0:3 im Tor unterbringen.

Zur Pause nahm Rost den Platz von Rauh ein und fügte sich tadellos in die geschlossene und gute Mannschaftsleistung. Kurz darauf folgten die Saisontore 12 und 13 für Christian Schneider. Im Anschluss schöpfte Coach Schneider seine Wechselmöglichkeiten aus und brachte Hussein und Kaiser für Becker und Wagner in die Begegnung. Es folgten weitere schön herausgespielte und gefährliche Offensivaktionen für Wacker, welche meist am letzten Pass oder der Genauigkeit im Abschluss scheiterten. Nichtsdestotrotz konnten noch zwei weitere Tore erzielt werden. Alexander Herzog in der 70. Minute und Rückkehrer Lucas Walther in der 75. Spielminute komplettierten den 0:7 Auswärtssieg.

Mit einer von der ersten Spielminute an konzentrierten und couragierten Kollektivleistung holte unsere Zweite, einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Auswärtssieg. Bei 6 verbleibenden Spielen hat Wacker 10 Punkte Vorsprung und machte damit einen weiteren Schritt in Richtung Staffelsieg. In der kommenden Woche trifft man auf den SpuBC 90 Plauen 2.

 

(Wacker Plauen)