Partner

Fotoportal

Counter

Heute 5

Gestern 84

Woche 644

Monat 2314

Insgesamt 562851

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

18. Spieltag 2. Kreisklasse Staffel 2, 23.03.2019

Post SV Plauen 2 - 1. FC Wacker Plauen 2

0:2 (0:1)


Post 2: Selbmann, S. Müller, R. Blum, D. Müller, F. Blum (66. Amstein), J. Müller, Ataie/g., Mousaui, Almoula, Brhane, Hartung (46. Heinisch)

Wacker 2: Gerbeth, Felkel, Becker, Wagner (77. Schaller), Winkler (76. Khaled), Jusin, Gugat, Rost (46. Meier), Herzog, Saqr/g., Rauh

Tore: 0:1 Saqr (24.), 1:1 Saqr (67.)

Schiedsrichter: Phillip Müller

Zuschauer: 30


 Eine Woche nach dem Fortuna-Derby hatte Wacker 2 eine Pflichtaufgabe zu bewältigen. Durch einige Ausfälle bei der ersten Mannschaft, wurde auch im Reserveteam mächtig durchgemischt. Schönherr, Kourahjou, Hussein, und Fritzsche konnten glücklicherweise durch Felkel, Becker, Rost und Saqr ersetzt werden.

Das Spiel begann wie erwartet mit einer Druckphase der Schwarz-Gelben. In den ersten 10 Minuten gab es wohl 4 Chancen die ein Tor verdient hätten. Wacker lies sich vom Chancenwucher jedoch nicht verunsichern und spielte konzentriert weiter. In der Defensive um Libero Felkel, gab es außer einem Biss in den Arm keine gefährliche Aktion zu verzeichnen. Die Offensive arbeitete weiter auf das erste Tor hin und konnte sich in der 24. Spielminute belohnen. Einen wunderschönen Diagonalball von Herzog verwertete Saqr direkt zum 0:1. In Folge blieb Wacker die bessere Mannschaft, aber auch der Post SV versuchte sich im Angriffsspiel. Bis zur Halbzeit konnte keine weitere Möglichkeit genutzt, auch ein Distanzschuss der Gäste durch Hartung klatschte auf die Querlatte.

In der Pause wechselte Wacker einmal. Für Rost kam Meier in die Begegnung. Als Zuschauer sah man ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. Wacker versuchte auf dem schwer zu bespielenden Platz, den Ball laufen zu lassen und kam auch weiterhin zu guten Torchancen. Einen Volley von Rauh hielt Heimkeeper Selbmann überragend und auch bei weiteren Möglichkeiten konnte sich der Postler auszeichnen. Eine weitere Chance zur 0:2 Führung wurde vom Schiedsrichter zunichte gemacht. Nach einem Foul an Rauh, zeigte der Spielleiter auf den Punkt, ließ sich aber nach langer Diskussion von seiner Entscheidung abbringen. In der 67. Minute sollte Wacker dann endlich den Deckel drauf machen. Achim erhielt den Ball am rechten Flügel, ging an 2 Gegenspieler vorbei ins Zentrum und löffelte den Ball an die Unterkante der Latte. Von dort sprang der Ball auf die Torlinie und zur Freude aller Wackeraner ins Tornetz. Bei den Hausherren ließen die Kräfte sichtlich nach, was Wacker zur klaren Spielkontrolle half. Für die letzte Viertelstunde wurden Khaled und Schaller für Winkler und Wagner eingewechselt. Jedoch verpasste es Wacker, sich für die solide Leistung weiter zu belohnen. Somit blieb es beim souveränen 0:2 Auswärtssieg.

Aufgrund der anderen Ergebnisse hat Wacker 2 mit dem Nachholer nun die Chance, den Vorsprung auf Tabellenplatz 2 auf 7 Punkte auszubauen. Am kommenden Samstag trifft man zuhause auf den SV Coschütz. Dabei trifft der Tabellenführer, um 13:00 Uhr, auf den Tabellenletzten und hat damit eine Pflichtaufgabe vor der Brust.

 

(Wacker Plauen)